Orangen im Test – die Hälfte bekam "gut"

Orangen im Test – die Hälfte bekam "gut" Servicezeit 31.01.2019 00:53 Min. UT Verfügbar bis 31.01.2020 WDR Von Dieter Schug

Orangen im Test – die Hälfte bekam "gut"

  • 25 Orangen-Marken im Test
  • "Sehr gut" für viele Bio-Orangen
  • Drei Anbieter sind durchgefallen

Für den Test hat Öko-Test die Orangen im Labor auf Schadstoffe untersucht und sie haben bei den Anbietern Nachweise über die Arbeitsbedingungen bei der Ernte angefordert.

Immerhin 13 der 25 untersuchten Marken schnitten mit "gut" oder sogar mit "sehr gut" ab. Sie enthielten wenig Schadstoffe, und die Produzenten konnten ordentliche Arbeitsbedingungen für die Erntehelfer nachweisen. Vor allem viele Bio-Orangen schnitten "sehr gut" ab.

Drei Anbieter sind aber mit "ungenügend" durchgefallen:

  • Penny (Saftig & Schmackhaft Orangen, Navelina)
  • Valensina Navelina Saftorangen
  • Orangesonline.net (Tafel-Orangen Navelina, lose, Direktversand)

Sie alle enthielten nach Ansicht von Öko-Test zu viel Pestizide. Die Früchte von orangeseonline.net seien sogar so stark belastet gewesen, dass sie gar nicht verkauft werden dürften. Sie seien also „nicht verkehrsfähig“, so die Tester.

(Quelle: Öko-Test, Heft 2/2019)

Stand: 31.01.2019, 14:05