Empfehlenswerte Sorten

Empfehlenswerte Sorten

Man kann  die Sorten unterteilen in Früh-, Herbstsorten und Winteräpfel.

Sommerapfel

Frühsorten
Frühsorten reifen ab August und können über mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Nela: Spritziger, schorfresistenter Sommerapfel
- Pflückreife: Mitte August
- Genussreife: sofort genussreif, mehrere Wochen haltbar
- Fruchtfleisch: weißlich-gelb, saftig, sehr guter, harmonischer Geschmack
- Besonderheiten: resistent gegen Apfelschorf, wenig anfällig für Mehltau

Frühsorten
Frühsorten reifen ab August und können über mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Nela: Spritziger, schorfresistenter Sommerapfel
- Pflückreife: Mitte August
- Genussreife: sofort genussreif, mehrere Wochen haltbar
- Fruchtfleisch: weißlich-gelb, saftig, sehr guter, harmonischer Geschmack
- Besonderheiten: resistent gegen Apfelschorf, wenig anfällig für Mehltau

Herbstsorten
Herbstsorten reifen ab September/Oktober und können gut direkt vom Baum gegessen werden. Sie halten sich etwa bis Weihnachten.

Rote Alkmene: Herbstsorte
- Pflückreife: Anfang September
- Genussreife: Mitte September bis Ende Oktober
- Fruchtfleisch: mittelfest, saftig, aromatisches Aroma (vergl. mit Cox)
- Ertrag: hoch, regelmäßig, früh einsetzend
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf + Mehltau; sehr ertragreich

Herbstsorten
Herbstsorten reifen ab September/Oktober und können gut direkt vom Baum gegessen werden. Sie halten sich etwa bis Weihnachten.

Rubinola: gut lagerfähige Herbstsorte
- Pflückreife: Mitte September
- Genussreife: Ende September bis Januar
- Fruchtfleisch: fest, saftig, fein gewürzt, süß-säuerlich, guter Geschmack
- Ertrag: mittelhoch, regelmäßig
- Besonderheiten: schorfresistente Qualitätssorte, hoher Vitamin-C-Gehalt

Wintersorten
Die meisten Wintersorten reifen erst ab Oktober und sollten vor dem Verzehr einige Woche gelagert werden, bevor sie gegessen werden können.

Roter Berlepsch: Alte, bekannte Wintersorte
- Pflückreife: Ende September bis Anfang Oktober
- Genussreife: Oktober bis Februar
- Fruchtfleisch: fest, saftig, feinsäuerlich, aromatisch
- Ertrag: mittelhoch, etwas schwankend
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf und Mehltau; hoher VitaminC-Gehalt

Wintersorten
Die meisten Wintersorten reifen erst ab Oktober und sollten vor dem Verzehr einige Woche gelagert werden, bevor sie gegessen werden können.

Boskoop: geeignet als Kuchen- und Bratapfel
- Pflückreife: Anfang bis Mitte Oktober
- Genussreife: November bis März
- Fruchtfleisch: saftig, kräftig säuerlich, aromatisch
- Ertrag: mittelhoch bis hoch, nicht immer regelmäßig
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf und Mehltau; nichts für Diabetiker

Stand: 02.05.2019, 12:00 Uhr