Warenkunde: Teigblätter

Warenkunde: Teigblätter

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Teigblätter zum Einwickeln von verschiedenen Zutaten kennt und liebt man in den unterschiedlichsten Küchen der Welt.

In China hat man dafür die fertigen Frühlingsrollenhüllen, in Thailand nimmt man das hauchzarte Reispapier, das man erst einweichen muss, bevor man es verwenden kann. In der Türkei kennt man sogar ganz verschiedene Teigblätter für ganz vielfältige Gerichte: Börekblätter, Filoteig. Sie sind oft sehr unterschiedlich dick, aber meist aus Weizenmehl gemacht. Im arabischen Raum hat man die dünnen Brickteigblätter – und von dorther stammt auch die Idee mit den Eiertaschen.

Man kann diese verschiedenen Teigblätter inzwischen auch bei uns in gut sortierten Supermärkten finden, im ethnischen Regal, auf alle Fälle aber im türkischen oder asiatischen Supermarkt. Oder aber im Internet bestellen.

Tipp: Man muss die Teigtaschen nicht unbedingt in der Pfanne braten, größere Mengen kann man auch nebeneinander auf ein Backblech setzen, mit Öl einpinseln und im Ofen backen.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 30.03.2019, 17:45