Realschule Datteln ist PET-Flaschen frei

Realschule Datteln verzichtet auf PET-Flaschen Lokalzeit aus Dortmund 28.05.2019 Verfügbar bis 28.05.2020 WDR Von Kristin Trüb

Realschule Datteln ist PET-Flaschen frei

  • 130.000 PET-Flaschen werden eingespart
  • Die Idee hatte die 10. Klasse im Technikunterricht
  • Gefiltertes Wasser für 12€ im Jahr

In einem Jahr werden 130.000 PET-Flaschen an der Realschule verbraucht. Daran wollten die Schüler der 10. Klasse etwas ändern und haben im Technikunterricht mit ihrem Lehrer ein Konzept entwickelt. Ein halbes Jahr lang haben sie an der Umsetzung gearbeitet. Jetzt kann sich jeder Schüler an drei Orten in der Schule frisches Wasser zapfen.

Die größte Herausforderung war alle 650 Schüler, die Lehrer und Eltern vom Konzept zu überzeugen. Denn für die Realisierung war es wichtig, dass die ganze Schule mitmacht.

Technikunterricht der 10.Klasse an der Realschule Datteln

Eine Kooperation wurde mit einem Hersteller von Wasserspendern geschlossen, die Kosten für die persönliche Trinkflasche übernahm ein Sponsor. So muss jetzt jeder Schüler 12€ pro Jahr zahlen für unbegrenztes Durstlöschen.

Damit sind die Mietkosten und die Kosten für die Kohlensäure abgedeckt. PET-Flaschen sind in Zukunft an der Schule verboten.

Richtig stolz sind Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse auf ihr umweltfreundliches Projekt, denn es war nicht einfach, alles in die Tat umzusetzen. Die Abschlussklasse freut sich, den Jüngeren ein solches Erbe zu hinterlassen.

Stand: 28.05.2019, 17:16