Abkühlen mit scharfen Sommer-Gewürzen

Abkühlen mit scharfen Sommer-Gewürzen

  • Chili, Minze & Co kühlen den Körper
  • Ingwer-Eistee erfrischt im Sommer
  • Minze hilft bei Hitze-Kopfschmerzen

Ein heißer Sommertag und dann ein scharfes Curry? Das klingt für die meisten eher ungewöhnlich, man würde wohl eher zu Tomaten, Pellkartoffeln und Quark greifen. Aber gerade die Schärfe der Gewürze kühlt den Körper.

Abkühlen mit Sommer-Gewürzen

In heißen Ländern sind aromatische Gewürze fester Bestandteil der Küche. Nicht ohne Grund, denn sie kühlen herrlich ab. Wie Ingwer, Chili & Co genussvoll erfrischen.

Verschiedene Gewürze und Kräuter

In asiatischen Ländern sind Chili, Zitronengras, Ingwer oder Minze aus keiner Küche wegzudenken. Das macht sie zu perfekten Gewürzen für unseren Sommer - mit garantiert erfrischender Wirkung.

In asiatischen Ländern sind Chili, Zitronengras, Ingwer oder Minze aus keiner Küche wegzudenken. Das macht sie zu perfekten Gewürzen für unseren Sommer - mit garantiert erfrischender Wirkung.

Der Grund: "Viele scharfe Gewürze enthalten Capsaicin. Das reizt die Nervenenden, die das Wärmegefühl weitergeben. Je stärker die Reizung, desto brennender ist der Schmerz. Schweiß tritt aus und der kühlt uns!", erklärt Ernährungsexperte Stephan Lück.

Ein besonderes feines Gewürz ist Zitronengras. Mit seinem zitronig-scharfen Geschmack ist es ideal für heiße Tage.

Mit viel frischem Gemüse ist ein Curry mit Zitronengras nicht nur lecker, sondern auch gesund. Es soll die Verdauung fördern und Leber, Magen und Nieren entlasten.

Ingwer kennen wir als wärmendes Mittel gegen Erkältungen im Winter. Als Eistee wirkt der scharfe Geschmack extrem frisch - ideal für den Sommer.

Außerdem kann die Knolle im Sommer - wenn die Hitze Kopfschmerzen bereitet - Migräne und Reiseübelkeit lindern. Auch gegen Thrombose und Schlaganfälle soll Ingwer schützen.

Zubereitung: Heißen Ingwertee mit Honig süßen und mit viel Eis abkühlen. Limetten und frische Minze zugeben - schon ist der Sommerdrink fertig.

Apropos Minze: Die Blätter machen sich nicht nur bei Cocktails wie Caipirinha oder Hugo gut, sondern können auch der Gesundheit dienlich sein.

Minze hat einen antiviralen Effekt und hilft gegen Herpes, aber auch gegen Kopfschmerzen. Besonders im Anfangsstadium einer Infektion kann Minzöl Beschwerden lindern.

Das aus der Weihnachtsbäckerei bekannte Kardamom wirkt bei heißen Temperaturen hervorragend gegen Übelkeit, Brechreiz und Müdigkeit.

Auch das feurige Chili unterstützt die Durchblutung und bildet Schweiß, der den Körper kühlt. Also bei Hitze keine Bange vor scharfen Speisen.

Stand: 14.05.2018, 16:00