Schulessen im Test: Schmeckt, ist aber nicht immer gesund

Schulessen im Test: Schmeckt, ist aber nicht immer gesund

  • Drei Anbietern im Testessen
  • Unterschiedliche Ergebnisse im Geschmacks- und Labortest
  • Fazit: Nährwerte sind ausbaufähig

Lecker und gesund soll das Essen in der Schulmensa sein. Aber hält es dieses Versprechen? Der WDR hat drei Schulessen-Anbieter unter die Lupe genommen. Getestet wurde dabei zum einen der Geschmack und zum anderen der Nährwert der Produkte im Labortest.

Schulessen: "Was ist kindgerecht?"

WDR 2 | 23.01.2018 | 03:12 Min.

Download

Testesser waren drei Schülerinnen des Max-Ernst-Gymnasiums in Brühl und zwei Eltern. Auf den Tisch kamen jeweils Mensa-Klassiker und gesunde Alternativen aus dem jeweiligen Angebot. Mit "Apetito" und "Delicarte" stellten sich zwei überregional tätige Anbieter und mit "Kinder-Cater" aus Bergheim ein lokales Unternehmen den Testessern.

Delicarte

  • Kosten: ca. 2,70 Euro
  • Klassiker: Cheeseburger und Frikadellen
  • Gesunde Alternative: Spinatauflauf

Der Burger schmeckte den Testern gut - gesund ist er allerdings nicht, wie Ernährungsexperte Stephan Lück vermutet: "Salz, Salz, Salz ich habe es probiert, es ist extrem salzig, da gewöhnt man sich dran und ob Schüler und Schülerinnen sich daran so gewöhnen sollten? Das kann gefährlich im Alter werden, Stichwort Bluthochdruck."

Die Einschätzung bestätigt auch der Labortest. Die empfohlene Menge Salz pro Tag liegt bei fünf Gramm. Der Delicarte-Burger alleine hat aber schon 5,1 Gramm. Der Caterer verweist allerdings auf sein Angebot: "Der umfangreiche Speiseplan mit bis zu vier Menüs plus Salatplatte bietet eine große Auswahl um den verschiedenen Geschmäckern gerecht zu werden."

Apetito

  • Kosten: ca. 2,50 Euro
  • Klassiker: Fleischbällchen und Carbonara
  • Gesunde Alternative: Fisch

Die Fleischbällchen kommen bei den Testern gut an. Im Labor wird allerdings erneut zu viel Salz gemessen. Geschmacklich schneidet die Carbonara noch besser ab. Auch der Fisch kommt gut an - inklusive guter Laborwertte bei den gesunden Fettsäuren. Die Nährstoffe sinder aber insgesamt nicht ganz optimal.

Kinder Cater

  • Kosten: ca. 3,15 Euro
  • Klassiker: Putenschnitzel und Pizza
  • Gesunde Alternative: Spinatknödel

Das Putenschnitzel schmeckt. Die Panade bekommt gute Noten, das Gericht lässt im Labor aber vor allem Magnesium vermissen. Statt der optimalen 100 mg werden nur 40 mg gemessen. Zudem ist der Salzgehalt bei der Pizza zu hoch: 5,9 Gramm.

Als Geschmackssieger geht schließlich "Kinder Cater" durchs Ziel. Die Nährwerte sind aber hier - wie bei den anderen - noch ausbaufähig.

Stand: 23.01.2018, 15:45