Ein Korb mit Nüssen

Nüsse: Die kleinen Kraftpakete für den Alltag

Stand: 20.01.2021, 14:54 Uhr

Ob im Studentenfutter oder im Müsli – Nüsse sind äußerst vielseitig und sollten täglich auf dem Speiseplan stehen. Denn die kleinen Kraftpakete stecken voller Eiweiß, Calcium und gesunden Fettsäuren.

Walnuss – schützt Herz und Gehirn

Walnüsse sehen dem menschlichen Gehirn nicht nur sehr ähnlich – sie nützen ihm auch. Der spezielle Mix aus gesättigten Fettsäuren steigert die Konzentration und fördert die Hirnleistung. Die Inhaltstoffe der Walnuss sind aber auch super für das Herz-Kreislaufsystem. Geschmacklich passen Walnüsse hervorragend zu Salat, Käse oder Süßspeisen.

Haselnuss – gesunder Snack

Die Haselnuss enthält genau so viel Fett wie die Walnuss und hat sich vor allem als Kalzium-Lieferant einen Namen gemacht: Zusammen mit dem enthaltenen Vitamin E, Magnesium, Zink, Kupfer und Selen sind die kleinen Nüsse ein gesunder Power-Snack.

Macadamia – Die Königin der Nüsse

Die Macadamia gilt nicht ohne Grund als die "Königin" der Nüsse. Ihr hoher Anteil an Fettsäuren macht sie zu einer der kalorienreichsten Nüsse. Macadamia-Nüsse werden hauptsächlich in Australien angebaut. Sowohl der Anbau als auch die Ernte sind sehr aufwendig. Schon alleine deswegen zählt sie zu den teuersten Nüssen.

Die Schale der Königin ist sehr hart. Im Handel findet man sie daher meist schon geschält oder vorbehandelt, sodass sie schnell und einfach zu knacken ist.

Erdnüsse – die Hülsenfrüchte

Erdnüsse gehören wie Erbsen und Bohnen zu den Hülsenfrüchten und sind roh nur schwer verdaulich. In großen Mengen verursachen sie Bauchschmerzen. Das Rösten verbessert die Bekömmlichkeit. Im Handel gibt es daher ausschließlich geröstete Erdnüsse zu kaufen, auch die mit Schale angebotenen Nüsse sind geröstet oder blanchiert.

Nüsse in Maßen genießen!

Vor allem in der Vorweihnachtszeit knabbern wir sie gerne. Doch Vorsicht: Nüsse sind sehr kalorienreich. Sie enthalten bis zu 70 Prozent Fett. Das sind zwar gesunde Fettsäuren, aber auch die können in großen Mengen auf die Hüften gehen. Damit Nüsse fit und nicht dick machen, sollte man sich auf rund 25 Gramm am Tag beschränken. Das ist ungefähr eine Hand voll. Und: Besser man isst Nüsse naturbelassen und verzichtet auf die Kombination mit Salz und Zucker!