Gewürzgurken in der Geschmacksprobe

Gewürzgurken in der Geschmacksprobe

Welche Gewürzgurken schmecken am besten? Klicken Sie sich zum Testsieger!

Das Bild zeigt Gewürzgurken von XY

Unsere Tester sind der Kölsche Köbes Olaf Goebbels und seine Kollegin Christin Benker sowie der Chef der Bochumer Kult-Pommesbude „Profi Grill“ Raimund Ostendorp und sein Stammgast Sven Bolz. Sie probieren in einer Blindverkostung:

- Gut & Günstig (Edeka), Delikatess Gewürzgurken, 670g/0,89 Euro
- Freshona (Lidl), Gewürzgurken Auslese, 670g/0,85 Euro
- Knax (Hengstenberg), Gewürzgurken, 670g/ca. 1,89 Euro
- Gartenkrone (Aldi Süd), Feinwürzige Gurken, 530g/0,79 Euro
- Kühne, Gewürzgurken, 670g/ca. 1,79 Euro

Unsere Tester sind der Kölsche Köbes Olaf Goebbels und seine Kollegin Christin Benker sowie der Chef der Bochumer Kult-Pommesbude „Profi Grill“ Raimund Ostendorp und sein Stammgast Sven Bolz. Sie probieren in einer Blindverkostung:

- Gut & Günstig (Edeka), Delikatess Gewürzgurken, 670g/0,89 Euro
- Freshona (Lidl), Gewürzgurken Auslese, 670g/0,85 Euro
- Knax (Hengstenberg), Gewürzgurken, 670g/ca. 1,89 Euro
- Gartenkrone (Aldi Süd), Feinwürzige Gurken, 530g/0,79 Euro
- Kühne, Gewürzgurken, 670g/ca. 1,79 Euro

Delikatess Gewürzgurken von Gut & Günstig (Edeka)

Genug Gewürze sind im Sud zu sehen, das stimmt unsere Tester positiv. Auch der Knack stimme. Doch der Geschmack überzeugt sie nicht: „Die Gurke ist sehr wässrig, sehr flach, es fehlt an Gewürz und an Essig“, beschwert sich Kelner Olaf Goebbels. Zudem sind die Gurken alle Testern etwas zu süßlich.

Zutaten: Gurken, Wasser, Branntweinessig, Zucker, Speisesalz, Paprika, Dill, Senfkörner, Zwiebeln.

Gewürzgurken Auslese von Freshona (Lidl)

Zur Freude unserer Tester befinden sich in diesem Sud schwarze Pfefferkörner. Der Knack ist sehr deutlich zu hören. „Was mich nur stört, ist der komische Essignachgeschmack“, so Sven Bolz. „Hier haben sie einen ganz eigenwilligen Essig genommen, der ein bisschen am Gaumen kratzt“, ergänzt Koch Raimund Ostendorp. 

Zutaten: Gurken, Wasser, Branntweinessig, Zucker, Speisesalz, Senfkörner, Dill, Zwiebeln Paprika (rot), Schwarze Pfefferkörner, natürliches Aroma.

Gewürzgurken von Knax (Hengstenberg)

Schon der Geruch lässt unsere Tester zweifeln: „Das riecht muffig“, beschreibt Kelner Olaf Goebbels. Das setzt sich in der Geschmacksprobe fort: „Viel zu sauer“, sagt Koch Raimund Ostendorp. „Das schmeckt so richtig nach billigem Essig“, urteilt er. „Vom Geschmack her ein No Go“, findet sein Stammgast Sven Bolz.

Zutaten: Gurken, Branntweinessig, Zucker, Salz, Dill, Senfkörner, Kräuterextrakte, Gewürzextrakte.

Feinwürzige Gurken von Gartenkrone (Aldi Süd)

In diesem Sud finden unsere Tester neben den üblichen Gewürzen auch schwarze Pfefferkörnen und sogar Perlzwiebeln. Er verspricht auf den ersten Blick also viel – und hält geschmacklich sein Versprechen. „Ich liebe ja süß-sauer und das vereint die Gurke hier gerade extrem gut“, freut sich Kelnerin Christin Benker. „Man schmeckt die ganzen Kräuter heraus, die hier drin sind“, ergänzt Sven Bolz. Auch der Knack beim Reinbeißen stimme.

Zutaten: Gurken, Wasser, Branntweinessig, Silberzwiebeln, Zucker, Salz, Gewürze (Senfkörner, Dill, Paprika, Pfeffer), Gewürzextrakt.

Gewürzgurken von Kühne

Die farbenfrohe Gewürzeinlage im Sud stimmt unsere Tester wieder hoffnungsfroh. Farbe, Form und Knack können ebenfalls überzeugen. Allerdings bleiben diese Gurken geschmacklich etwas unter den Erwartungen. „Bisschen zu sauer“, erläutert Koch Raimund Ostendorp und sein Stammgast Sven Bolz ergänzt: „Da fehlt noch der Tick an Zucker drin, damit das abgerundet ist“.

Zutaten: Gurken, Branntweinessig, Glukose-Fruktose-Sirup, Dill, Zwiebeln, Paprika, Senfsaat, Salz, Zucker, natürliches Aroma.

Der Testsieger

Eindeutiger Favorit aller Tester sind die feinwürzigen Gurken von Aldi Süd. „Sie haben einen Superknack und eine ausgewogene Gewürzmischung. Sie haben schön süß-sauer und einfach würzig geschmeckt“, zieht Kelnerin Christin Benker das Fazit.

Stand: 18.02.2020, 10:45 Uhr