Eiersalat in der Geschmacksprobe

Eiersalat in der Geschmacksprobe Servicezeit 15.04.2019 07:27 Min. UT Verfügbar bis 15.04.2020 WDR Von Stephan Creydt

Eiersalat in der Geschmacksprobe

Von Stephan Creydt

Zu Ostern gibt es Eier in allen Variante. Im Supermarkt zum Beispiel Eiersalat mit Champignons und Spargel. Unsere Tester haben probiert, welches Fertigprodukt am besten schmeckt.

Welcher Eiersalat schmeckt am besten?

Klicken Sie sich zum Testsieger

Das Bild zeigt Eiersalat verschiedener Sorten.

Landwirtin Margarete Ribecke (Obst- und Gemüsehof „Steiger“), Caterer André Karpinski („Kaiserschote“) und Hobbyköchin Katja Joussen haben für uns fünf Eiersalate von bekannten Markenherstellern probiert. Lesen Sie hier die Bewertungen und klicken Sie sich zum Testsieger.

Landwirtin Margarete Ribecke (Obst- und Gemüsehof „Steiger“), Caterer André Karpinski („Kaiserschote“) und Hobbyköchin Katja Joussen haben für uns fünf Eiersalate von bekannten Markenherstellern probiert. Lesen Sie hier die Bewertungen und klicken Sie sich zum Testsieger.

Eier-Salat von Schloss Küche
Sehr mayonnaisig das Ganze“, beklagt Caterer André Karpinski. Viel zu viel Essig im Salat schmeckt Hobbyköchin Katja Joussen. Zusammen würden die Säure vom Essig und die Mayonnaise den Eigengeschmack der Eier, aber auch den Spargel und die Champignons komplett übertünchen.

Zutaten: 46 % gekochte Hühnereier, Rapsöl, Weiße Bete, 7 % Spargel, Trinkwasser, Zucker, 2 % Champignons, Hühnereigelb, Speisesalz, Maisstärke, Branntweinessig, Glukosesirup, Senfsaaten, Verdickungsmittel Xanthan, Guarkernmehl und Johannisbrotkernmehl, Säureregulator Natriumacetate, Gewürze, Sellerie.

Eiersalat von Fürstenkrone (Netto)
Insgesamt sei dieser Salat deutlich stückiger, die Zutaten sind nicht so klein geschnitten. Unsere Tester finden nicht nur Eiweiß, sondern auch Eigelb-Stücke. In der Verkostung kann der Eiersalat aber nicht überzeugen: „Viel Mayo und wenig Geschmack“, erläutert Caterer André Karpinski. „Ein Ei schmecke ich hier überhaupt nicht raus“, kritisiert Landwirtin Margarete Ribbecke.

Zutaten: 50 % Hühnerei (Hühnerei*, Speisesalz, Säuerungsmittel: Essigsäure), Salatcreme (Trinkwasser, Rapsöl, Maisstärke, Zucker, Branntweinessig, Hühnerei-Eigelb*, Speisesalz, verdickungsmittel: Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl; Senf (Trinkwasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Speisesalz, Gewürz)), 9 % Spargel (Spargel, Speisesalz), 6 % Champignons (Champignons, Speisesalz), Zucker, Senf (Trinkwasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Salz, Gewürz), Säureregulator Natriumacetate; Speisesalz, Rapsöl, Säuerungsmittel: Essigsäure; Verdickungsmittel: Xanthan; Weißer Pfeffer.
*aus Eiern in Bodenhaltung

Unser Eiersalat Princess von Rüma
In diesem Salat finden unsere Tester zusätzlich Mandarinen-Stückchen. „Das ist keine schlechte Idee: Das macht das ganze frisch und gibt dem Salat eine Süße“, findet Caterer André Karpinski. Auch Hobbyköchin Katja Joussen ist von der Frische durch die Mandarinen-Stückchen begeistert. Landwirtin Margarete Ribbecke hingegen kann mit der Süße im Salat nichts anfangen.

Zutaten: 42 % Eier, Rapsöl, 9 % Champignons, Mandarinen, Wasser, 5 % Spargel, Sahne (Sahne, Stabilisator Carrageen), Feuchthaltemittel: Sorbit, Salz, Eigelb, Branntweinessig, Zucker, Tomatenmark, Säuerungsmittel Apfelsäure, L(+)-Weinsäure, Milchsäure, Citronensäure, Konservierungsstoffe Kaliumsorbat, Natriumbenzoat; Gewürze, Gerstenmalzessig, Senfmehl, Dextrose, Glucose-Fructose-Sirup, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Xanthan, Tarakernmehl, Natriumalginat; Würze (Soja), modifizierte Stärke, Süßungsmittel Saccharin-Natrium, Maltodextrin, natürliches Aroma, Trennmittel: Siliciumdioxid, Calciumphosphate, Palmfett, Hefeextrakt, Gewürze, Farbstoff ß-Carotin.

Feiner Eiersalat von Gustoria (Penny)
Viel zu fettig, beschweren sich unsere Tester direkt. „Das Wenigste, was man verlangen könnte, wäre, dass der Salat zumindest nach Ei schmeckt. Aber das tut er nicht. Er schmeckt nur nach Mayo“, verzweifelt Caterer André Karpinski.

Zutaten: 52 % Eier, Rapsöl, 6 % Champignons, Wasser, 5 % Spargel, Zucker, 3 % Weiße Bete, Senfsaaten, Maisstärke, Branntweinessig, Eigelb, Säuerungsmittel Essigsäure, Säureregulator Natriumacetate, Speisesalz, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), Gewürze.

Eiersalat Delikatess von Merl
In diesem Salat entdecken unsere Tester wieder Eigelb-Stücke und sind davon begeistert. „Man kann das Ei wirklich raus schmecken, weil bei diesem Salat die Mayonnaise nicht so dominant ist“, freut sich Landwirtin Margarete Ribbecke.

Zutaten: 55 % Eier, Rapsöl, Trinwasser, 6 % Champignons, 6 % Spargel, Zucker, Weinessig, Branntweinessig, Speisesalz, Senfmehl, Eigelb, Würze, Tomatenmark, Stärke, Säureregulator Natriumacetate, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Milcheiweiss, Gewürze, Apfelessig, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, Guarkernmehl, Xanthan). Kann Spuren von Sellerie, Krebstieren und Fisch enthalten.

Der Testsieger
Mit den Stimmen von Caterer André Karpinski und Hobbyköchin Katja Joussen gewinnt der Eiersalat von Rüma. Beide Tester sind von der Frische begeistert, die der Salat durch die Mandarinen-Stückchen gewinnt. Für Landwirtin Margarete Ribbecke liegt der Salat von Merl vorne, da dieser durch eine leichte Mayonnaise am besten nach Ei schmecken würde.

Stand: 01.04.2019, 16:00