Tipps für das sichere "Smart Home"

Smarthome – wie sicher ist das schlaue Haus? Servicezeit 19.03.2019 04:26 Min. UT Verfügbar bis 19.03.2020 WDR Von Ina Schütz

Tipps für das sichere "Smart Home"

  • Experten-Tipps für sicheres Smart-Home-Netzwerk
  • Passwörter, geschlossenes Netzwerk und regelmäßige Updates
  • Hersteller schließt Sicherheitslücke

Erst diese Woche hat der renommierte Hersteller von Smart-Home-Technik "eQ-3" die Software von europaweit verbreiteten Geräten überarbeitet und eine Sicherheitslücke geschlossen.

Nach WDR-Informationen hatte das Bundesamt für IT-Sicherheit mit Sitz in Bonn auf die Lücke hingewiesen. Mit seinem Sicherheitsupdate konnte der Hersteller offenbar eine offizielle Produktwarnung abwenden.

Wie sinnvoll ist das "Smart Home"?

WDR 5 Leonardo Service Computer 19.10.2016 05:21 Min. Verfügbar bis 18.10.2021 WDR 5

Download

Gefahr durch Hacker

Fachleute warnen vor solchen potenziellen Gefahren, weil Hacker durch die Sicherheitslücken die Kontrolle über das vernetzte Zuhause übernehmen könnten. Sie würden so die Gewohnheiten der Nutzer ausspionieren, um Einbrüche zu planen.

Geschlossenen Netzwerke, gute Passwörter und Updates

IT-Experte Michael Veith empfiehlt, in jedem Fall regelmäßige Updates der Software durchzuführen. Nur so könne man gewährleisten, dass immer die sicherste Version der Software genutzt werde. Zudem sollte man sein Netzwerk als geschlossenes privates Netzwerk betreiben und sichere Passwörter nutzen.

Stand: 19.03.2019, 12:21