Service Computer – Passwörter richtig verwalten

Abbildung einer Textcodierung mit Person im Vordergrund

Service Computer – Passwörter richtig verwalten

Das Online-Bankkonto, das Benutzerkonto beim Online-Shop für Tiernahrung, Facebook – für die Nutzung jedes einzelnen Dienstes braucht man ein Passwort. Wer aber soll sich all diese Passwörter merken?

Das Online-Bankkonto, das Benutzerkonto beim Online-Shop für Tiernahrung, Facebook – für die Nutzung jedes einzelnen Dienstes braucht man ein Passwort. Und – das haben wir gelernt: Jede Seite, jede App sollte natürlich mit einem eigenen Passwort abgesichert sein. Und natürlich sollte man die Passwörter auch noch regelmäßig ändern. Wer aber soll sich all diese Passwörter merken?

Hilfe dabei können Computer, Tablet oder Smartphone selbst sein: Die Browser wie Firefox, Chrome oder Safari können die Zahllosen Passwörter speichern und bei jedem Besuch der entsprechenden Seite wieder anzeigen. Schwachstelle: Jeder, der Zugriff auf das Gerät hat, kann die gespeicherten Passwörter nutzen. Browser wie Firefox haben daher eine "Master-Passwort"-Funktion: Ist sie aktiviert, muss man ein Mal pro Sitzung ein Master-Passwort eingeben, bevor die gespeicherten Passwörter freigegeben werden.

Immer dann, wenn man seine Passwörter zwischen den eigenen Geräten synchronisieren will, ist die Verwendung eines externen Programms empfehlenswert. Die Stiftung Warentest hat in ihrem "test"-Heft 2/2020 elf externe Passwort-Manager getestet. Drei davon wurden mit "gut" bewertet. Solche Passwort-Manager müssen ein Mal eingerichtet werden und halten die Passwörter dann auf allen Geräten aktuell. Ändert man Benutzernamen und/ oder Passwort für eine Website z. B. mit dem Smartphone, wird die Änderung auch auf das Notebook übertragen.

Diese Synchronisation wird bei fast allen Passwort-Managern über Cloud-Dienste abgewickelt: Die Passwörter werden dabei in der Cloud gespeichert und von dort aus an die angemeldeten Geräte übermittelt. Wem das zu unsicher ist, der sollte seine Passwörter nur auf einem Gerät speichern (z. B. auf dem Smartphone) und sie auf einem anderen Gerät dann jeweils von Hand eingeben.

Diese drei Passwort-Manager haben im Test der Stiftung Warentest am besten abgeschnitten:

Keeper Security

mobile App kostenlos, Version für PC/Mac: 30 Euro im Jahr, Installation nicht ganz einfach, insgesamt sehr sicher

1Password

38 Euro im Jahr für die Nutzung aller Versionen (iOS, Android, macOS, Windows), einfache Installation, keine deutsche Anleitung, Synchronisation zwischen Geräten auf Nachfrage beim Hersteller auch ohne Cloud-Nutzung möglich, sehr gute Sicherheit

KeePass

kostenlose Software, Installation der Synchronisationsfunktion kniffelig, keine deutsche Anleitung verfügbar, befriedigende Sicherheit

Autor: Michael Stein
Redaktion: Jan Friese

Service Computer ist eine Rubrik in der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort jeden ersten Dienstag im Monat zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Computer – Passwörter richtig verwalten

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 04.02.2020 07:04 Min. Verfügbar bis 03.02.2021 WDR 5


Download

Weitere Themen