Google, Waze, Here – Die besten Navi-Apps

Google, Waze, Here – Die besten Navi-Apps

Von Peter Kuttler

  • Große Auswahl an kostenlosen Navi-Apps
  • Bei Google und Apple – Navigation mit Sprachsteuerung
  • Karten-Download nicht bei allen Navi-Apps möglich

Google, Waze, Here – Die besten Navi-Apps

WDR 4 Kuttler digital | 04.07.2018 | 02:17 Min.

Download

Beliebt: Navi-Apps von Google und Apple

Allein Google Maps nutzen zur Zeit weltweit rund eine Milliarde Smartphone-Besitzer. Beide Systeme (Apple und Google Maps) bieten aktuelle Verkehrsinfos und haben immer die neuesten Karten. Die Apps lassen sich per Sprache steuern. Man kann das Ziel ansagen, ohne die Hand vom Lenker nehmen zu müssen.

Navigieren mit Internet-Verbindung

Viele Navi-Apps laden ihr Kartenmaterial während der Fahrt aus dem Internet. Bei Apple Maps kann man die Karte grundsätzlich nicht downloaden – bei Google Maps immerhin für die programmierte Strecke. Bei der Gratis-App "Waze" wird die Karte sogar automatisch gespeichert, wenn die Route berechnet ist.

Navi-App zwar gratis – dafür aber mit Werbung

Bei der App "Here We Go" kann man die Karten (etwa von ganz Deutschland oder Europa) dauerhaft auf dem Handy speichern. Die App ist kostenlos und bietet aktuelle Verkehrsinfos. Es gibt aber Werbeeinblendungen bei den jeweiligen Routenvorschlägen. Ähnliche Geschäftsmodelle haben auch andere Navi-Apps.