Mal laut mal leise – Warum springt der Ton beim Fernseher

Mal laut mal leise – Warum springt der Ton beim Fernseher WDR 4 Video 09.09.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 09.09.2021 WDR 4

Mal laut mal leise – Warum springt der Ton beim Fernseher

  • Lautstärke-Sprünge oft beabsichtigt
  • Europäische Vereinbarung nicht binden
  • Technische Abhilfe bei Tonschwankungen

Unterschiedliche Gründe für Lautstärkesprünge

Die gibt es von Sender zu Sender, innerhalb bestimmter Sendungen und vor allem bei der Werbung. Bei Filmen und Serien liegt es z.B. an besonders dramatischen, oft lauten oder aber an manchen gefühlvollen, meist sehr leisen Szenen. Und bei der Werbung wollen die Sender mit mehr Lautstärke natürlich beim Zuschauer mehr Aufmerksamkeit herauskitzeln.

Tontricks sind legal 

Es gibt zwar eine gemeinsame Vereinbarung der europäischen Rundfunkunion aus dem Jahr 2012 – die Lautstärke konstant zu halten – aber die ist nur freiwillig. Und das nutzen viele kommerzielle Sender aus. Vor allen Dingen eben bei der Werbung. Logisch, man will ja schließlich Geld verdienen.

Neuere Fernseher oft mit automatischem Tonausgleich

Meistens heißt die Funktion so ähnlich wie: automatische Lautstärke oder AutoPegel. Einfach in den Einstellungen vom Fernseher mal danach suchen. Wenn der Fernseher das nicht kann, ist eine externe Lautsprecherbox empfehlenswert (Soundbar). Viele von denen können das mit dem Laustärke-Ausgleich nämlich auch und die klingen ja oft auch noch ziemlich gut.

Mal laut mal leise – Warum springt der Ton beim Fernseher

WDR 4 Kuttler digital 09.09.2020 02:15 Min. Verfügbar bis 09.09.2021 WDR 4


Download

Stand: 08.09.2020, 09:47