Sicheres Banking - Welche TAN ist die beste?

Sicheres Banking - Welche TAN ist die beste? WDR 4 Kuttler digital 30.09.2020 01:11 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 WDR 4

Sicheres Banking - Welche TAN ist die beste?

Über 80 Prozent der Deutschen nutzen Onlinebanking und wer überweisen will, braucht dazu eine Transaktionsnummer, kurz TAN. Dies ist eine sechsstellige Zahlenkombination, die bei einer elektronischen Überweisung die Unterschrift ersetzt. Aber es gibt unterschiedliche TANs.

Zwei unsicherere TAN-Methoden

Ganz am Anfang gab es die TAN-Liste, die einem per Post von der Bank zugeschickt wurde. Das ist inzwischen eingestellt worden, weil das Verfahren offenbar nicht sicher genug war. Nach wie vor sehr verbreitet sind TANs, die einem per SMS von der Bank aufs Handy gesendet werden. Abgesehen davon, dass für solche mTAN Gebühren anfallen können, gelten sie auch als nicht ganz sicher, weil es Hackern gelingt, diese abzufangen und damit Konten zu plündern.

TAN-Generator von der Bank 

Wer zum Online-Banking kein Smartphone benutzen möchte oder kann, für den gibt es einen TAN-Generator, ein kleines Gerät, das die Bank bereitstellt und mit dem während einer Online-Überweisung ein flackernder Barcode gescannt wird. Das Gerät erzeugt anschließend für diese Überweisung eine TAN-Nummer.

Praktisch: Zufalls-TAN per Handy

Für die Überweisung per Smartphone gibt es u.a. pushTAN-Apps von verschiedenen Banken. Die generieren für jede Überweisung eine eigene TAN. Und es gibt photoTAN-Apps. Mit denen wird ein während der Online-Überweisung generierter quadratischer QR-Code gescannt, wodurch ebenfalls eine einmalige TAN erzeugt wird.

Sicheres Banking - Welche TAN ist die beste?

WDR 4 Kuttler digital 30.09.2020 02:27 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 WDR 4

Download

Stand: 29.09.2020, 12:00