Eine Person hält ihre Bankkarte neben ihrem Laptop in der Hand

Phishing-Falle beim Handy-Banking

Stand: 15.02.2022, 10:06 Uhr

Online-Banking in Deutschland boomt. Fast 50 Millionen Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte inzwischen per Internet oder mit einer Banking-App. Immer größer wird dabei der Anteil derer, die das mit dem Smartphone machen. Und die laufen gerade Gefahr, von Hackern abgezockt zu werden.

Von Peter Kuttler

Phishing-Falle beim Handy-Banking

WDR 4 Kuttler digital 16.02.2022 02:10 Min. Verfügbar bis 16.02.2023 WDR 4 Von Peter Kuttler


Download

Phishing-Mails als "Köder"  

Verschickt werden diese Mails im Namen von fast allen gängigen Banken. Adressat der Phishing-Mails sind Nutzer, die zum Smartphone-Banking eine App ihrer Bank benutzen. In der Mail stehen dann meist Aufforderungen wie: "Achtung, wir haben in unserer Banking-App eine Sicherheitslücke entdeckt und bitten Sie dringend, die Software zu aktualisieren". Ergänzend dazu gibt es dann noch einen Link, auf den man klicken soll, um die Aktualisierung zu starten.

Abzocke durch gefälschte Apps

Anstatt des angegebenen Updates installiert sich eine gefälschte Banking-App, die dem Original täuschend ähnlich ist. Den meisten Nutzern fällt das zunächst nicht auf. Und sobald man dann PIN und TAN eingibt, werden die natürlich nicht zur jeweiligen Bank übertragen, sondern direkt von den Betrügern abgegriffen und missbraucht. In der Regel merken die Geschädigten das erst, wenn sie festgestellt haben, dass größere Beträge vom Bankkonto abgebucht worden sind.

Geld kaum zurück zu bekommen

Viele Banken schieben im Fall eines Phishing-Betrugs den schwarzen Peter ihren Kunden zu und weigern sich, das so überwiesene Geld zurückzuerstatten. Bleibt nur der Klageweg, bei dem man meist als Geschädigter nachweisen muss, dass man nicht grob fahrlässig gehandelt hat. Wenn man eine Mail (scheinbar) von der Bank bekommt, sollte man erst mal auf Grammatik- oder Rechtschreibfehler achten. Und sollte im Anschreiben statt des persönlichen Kundennamens lediglich von "lieber Kunde" die Rede sein, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine Phishing-Mail. Außerdem sollte man niemals auf Links in solchen Mails klicken. Software-Updates gibt es nämlich im App Store und die sind dann in der Regel auch vertrauenswürdig.

Weitere Themen