Android Smartphone wird aufgeladen

Akku schützen – Ladebegrenzung bei iOS und Android

Stand: 22.02.2022, 10:41 Uhr

Die Lebensdauer der Akkus von Smartphones und Tablets ist begrenzt. Viele Akkus verfügen bereits nach zwei bis drei Jahren über nur noch etwas mehr als die Hälfte ihrer ursprünglichen Leistungsfähigkeit. Man kann dem jedoch als Handynutzer auch etwas entgegenwirken.

Von Peter Kuttler

Akku schützen – Ladebegrenzung bei iOS und Android

WDR 4 Kuttler digital 23.02.2022 02:31 Min. Verfügbar bis 28.02.2023 WDR 4 Von Peter Kuttler


Download

Akkustress vermeiden

Stresssituationen sind für Tablet- oder Smartphoneakkus hauptsächlich, wenn sie meistens benutzt werden, bis sie komplett entladen sind oder wenn sie permanent vollgeladen werden. Schädlich für Akkus kann darüber hinaus auch sein, wenn sie sehr warm werden. Als Grenzwerte gelten Temperaturen ab 38 Grad aufwärts sowie Ladestände von höchstens 85% und mindestens 15%.

Ladebegrenzung per Software

Sowohl neuere Apple Handys als auch aktuelle Android Smartphones (ab iOS 13 bzw. Android 12) können in den Einstellungen so konfiguriert werden, dass der Ladeprozess ab einem Ladestand von 85% beendet wird. Bei Apple Smartphones sind es 80%. Mithilfe dieses Systems protokolliert das Handy zusätzlich noch das Ladeverhalten des Nutzers. Dadurch "weiß" das Gerät, wann vom Nutzer sein Smartphone normalerweise für längere Zeit an den Strom angeschlossen wird. In der Regel wird das nachts sein. Der Ladevorgang wird dann bei 80% gestoppt und erst kurz vor dem Aufstehen werden die restlichen 20% geladen.   

Hitze schadet Akku-Lebensdauer

Man sollte grundsätzlich dafür sorgen, dass das Smartphone während des Ladevorgangs ausreichend belüftet ist und nicht z.B. beim Laden unter einer Decke oder unter einem Kissen liegt. Und auch Schutzhüllen oder Handytaschen sind nicht optimal während des Ladens, da sie ebenfalls zu einem Wärmestau führen können. Außerdem sollte man während des Ladevorgangs eine intensive Nutzung des Smartphones vermeiden, weil sich durch die verstärkte Prozessoraktivität das Gerät stark erwärmen kann und dadurch der Akku noch zusätzlich erhitzt wird, was zur Beschädigung führen kann.

Weitere Themen