Sind Telefon-Flatrates wirklich flat?

Sind Telefon-Flatrates wirklich flat? 01:14 Min. Verfügbar bis 26.05.2021

Sind Telefon-Flatrates wirklich flat?

  • Flatrate deckt nicht alles ab
  • Sonderrufnummern nicht enthalten
  • Mobilfunkverträge ähneln sich

Ausnahmen können Geld kosten  

Wenn man sich seinen gebuchten Tarif genauer anschaut, heißt es dort meistens: "Flatrate ins deutsche Festnetz". Klingt gut, aber enthält zwei Fallen in der Formulierung: zum einen "ins deutsche" und zum anderen "Festnetz".  Das bedeutet: Der Anruf ins Handynetz kostet extra, genau wie das Telefonat etwa nach Belgien oder Holland.

Sonderrufnummern nicht von Flatrate abgedeckt 

Am meisten ins Geld gehen unter den Sonderrufnummern die 0900er-Nummern: Sie kosten bis zu 30 Euro pro Anruf. Die meisten 0180er-Nummern gehören in der Regel zu Firmen oder Unternehmen, hinter diesen 0180er-Nummern stecken normale Festnetznummern. Wenn man diese übers Internet rausfindet, kann man die Firmen übers Festnetz anrufen und es kostet nichts extra.

Auch beim Handyvertrag ist oft nicht alles flat

Genau wie beim Festnetzanschluss sind auch beim Mobilfunkvertrag die Sonderrufnummern nicht in einer Flatrate enthalten. Im Gegenteil, sie sind dort deutlich teurer. Surfen mit dem Handy ist zwar grundsätzlich flat. Allerdings, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die Internetverbindung extrem langsam. Wer das nicht will, muss eben noch mal nachzahlen.

Sind Telefon-Flatrates wirklich flat?

WDR 4 Kuttler digital 27.05.2020 02:39 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 WDR 4 Von Peter Kuttler

Download

Stand: 26.05.2020, 13:30