Magenta TV

Fernsehen übers Internet – wie funktioniert das?

Stand: 08.03.2022, 12:36 Uhr

Per Kabel, Satellit oder terrestrisch, also über DVB–T – das sind immer noch die häufigsten Wege, auf denen bei uns in Deutschland ferngesehen wird. Aber ein Trend wird bei uns in letzter Zeit immer stärker: Fernsehen per Internet.

Von Peter Kuttler

Fernsehen übers Internet – wie funktioniert das?

WDR 4 Kuttler digital 09.03.2022 02:15 Min. Verfügbar bis 09.03.2023 WDR 4 Von Peter Kuttler


Download

Internet-Fernsehen per App

Anbieter wie "Zattoo", "waipu.tv", die Telekom mit "MagentaTV", Vodafone mit "GigaTV" oder 1&1 mit "HD plus TV" haben eigene Apps, mit denen man klassisches Fernsehen schauen kann – in der Regel per WLAN. Das funktioniert mit allen Geräten, die mit dem Internet verbunden werden und auf die die Apps der Anbieter installiert werden können. Man kann mit den Apps jede Sendung, die man auf einem bestimmten Gerät angeschaut hat, exakt an derselben Stelle auf einem anderen fortsetzen (z.B. auf dem Handy und anschließend auf dem Fernseher).

Sendungen aufzeichnen ist möglich

Je nach Anbieter stehen bis zu 200 Stunden Aufnahmezeit zur Verfügung. Ein spezielles Aufnahmegerät wird dabei nicht benötigt. Aufnahmen werden in der Cloud des Anbieters gespeichert. Außerdem kann man beim Fernsehen per Internet App in der Regel fast jede Sendung von vorne starten, selbst wenn sie bereits läuft oder schon fast zu Ende ist (Restart). Pause drücken und an derselben Stelle weiter gucken ist ebenfalls möglich. Sehr praktisch z.B., wenn mitten im Film oder in der Serie gerade mal wieder jemand anruft.  

"Basis-Angebote" kostenlos

Es gibt kostenlose Angebote z.B. von "Zattoo" oder von "waipu.tv". Dabei stehen den Nutzern rund 120 Sender zur Verfügung. Allerdings nicht in hoher Auflösung (HD). Die Funktionen Aufnahme, Pause oder Restart gibt es in den Gratisversionen meist nicht. Außerdem kann es beim Umschalten zwischen den Sendern kurze Werbeeinblendungen geben. Die kostenpflichtigen Versionen der Internet-TV-Anbieter liegen zwischen ca. 5 und 15 Euro. Abhängig davon, wie viele Funktionen, Sender oder Cloud-Speicher für die Aufnahmen man haben möchte.

Weitere Themen