Flachbildfernseher – Richtige Größe, richtige Entfernung

Flachbildfernseher – Richtige Größe, richtige Entfernung

Von Peter Kuttler

  • Flachbildschirm: Größer ist nicht unbedingt besser
  • Auf die Entfernung vom Fernseher kommt es an
  • Beim TV-Neukauf ans eigene Zuhause denken

Flachbildfernseher – Richtige Größe, richtige Entfernung

WDR 4 Kuttler digital | 14.02.2018 | 02:26 Min.

Download

Detailverluste oder sichtbare Pixel

Ein Flachbildschirm besteht aus Millionen von einzelnen, kleinen Bildpunkten (Pixel). Ist der Bildschirm zu groß oder sitzt man zu nah dran, werden einzelne Pixel sichtbar. Bei einem zu kleinen Flachbild-TV oder zu großem Abstand gehen Bilddetails verloren. Auf die richtige Entfernung kommt es also beim Schauen an.

Faustregel für korrekten Abstand

Man kann den Abstand zum Flachbildfernseher mit einer Faustformel berechnen. Bei hochauflösenden Sendungen (HD) gilt etwa Bildschirmdiagonale in cm multipliziert mit 2,1. Bei einem Fernseher mit Bildschirmdiagonale von 100cm (mal 2,1) sollte also die Couch etwa 2,10 Meter vom Gerät entfernt sein.

Optimale Größe ebenfalls bestimmen

Diese Faustformel kann natürlich auch Orientierung beim Neukauf eines Flachbildschirms geben. Ist etwa, wie im Beispiel, die Couch gute zwei Meter von der Wand entfernt, sind Bildschirmgrößen über 100 cm tendenziell eher überdimensioniert und Geldverschwendung.

Im Elektromarkt nicht täuschen lassen

Beim Fernsehkauf im Elektromarkt gilt in erster Linie: nicht irritieren lassen. Die großen Verkaufsräume lassen Riesen-Fernseher kleiner wirken und das verlockt zum Kauf eines zu teueren und zu großen Geräts. Deswegen: Immer beim Kauf die Raumsituation zu Hause mit berücksichtigen.

Faustregeln zur Bestimmung des optimalen Bildschirm-Abstands
FernsehtypenRegel
Digitales Fernsehen mit Sendungen in HD (hochauflösend):Bildschirmdiagonale
multipliziert mit Faktor 2,1
Digitales Fernsehen mit ultra hochauflösenden Inhalten (4K):Bildschirmdiagonale
multipliziert mit Faktor 1,5
Analoges Fernsehen oder (nicht hochauflösende) SD-Inhalte: Bildschirmdiagonale
multipliziert mit Faktor 3

Stand: 14.02.2018, 00:00