Banner WDR Unternehmen

Ingrid Matthäus-Maier

Mitglied des WDR-Rundfunkrats

Ingrid Matthäus-Maier

Entsendungsbeauftragte Organisation: HVD - LV NRW, IBKA NRW, Giordano-Bruno-Stiftung

Ingrid Matthäus-Maier

Geb. 9.9.1945 in Werlte/Kreis Aschendorf

Verheiratet mit Robert Maier, 2 Kinder

Beruflicher Werdegang
- Studium der Rechtswissenschaft in Gießen und Münster
- bis 1976 Verwaltungsrichterin in Münster
- 1969 Eintritt in die FDP und Jungdemokraten
- 1972 Bundesvorsitzende der Jungdemokraten
- 1976 – 1999 Mitglied des Deutschen Bundestages, darunter von 1976 bis 1982 für die FDP, Niederlegung des Bundestagsmandats nach dem 1.10.1982 (Sturz von Bundeskanzler Helmut Schmidt);  von 1983 bis 1999 für die SPD
- im Bundestag u.a. Vorsitzende Finanzausschuss, Vorsitzende Atom-Untersuchungsausschuss, Mitglied Vermittlungsausschuss. Schwerpunkte: Steuern, Haushalt, Finanzen, Kreditinstitute, Währungsfragen, Rechtspolitik (hier vor allem Gleichberechtigung von Mann und Frau, Verhältnis von Kirche und Staat)
- 1999 – 2008 Mitglied im Vorstand der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), davon 2006 – 2008 Vorstandssprecherin der KfW-Bankengruppe
- Pensionärin der KfW

Aktuell
- Vorsitzende des Kuratoriums der Friedrich-Ebert-Stiftung
- Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung
- stellv. Vorsitzende des Kuratoriums von CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Seit 2.12.2016 Mitglied des WDR-Rundfunkrats. Seit 19.12.2016 stellv. Vorsitzende des Haushalts- und Finanzausschusses.

Der Stellvertreter von Ingrid Matthäus-Maier ist Rainer Ponitka