Banner WDR Unternehmen

Eberhard Lüttge

Stellvertretendes Mitglied des WDR-Rundfunkrats

Eberhard Lüttge

Entsendungsbeauftragte Organisation: Sozialverband Deutschland, Landesverband NRW

Eberhard Lüttge

Geboren 1939 in Reichenberg/Sudeten, verheiratet, zwei Kinder.

Verwaltungslehre von 1956 bis 1959 bei den Landkreisen Iserlohn und Bielefeld. Von 1963 bis 1965 Ausbildungslehrgang für den gehobenen Dienst an der Gemeindeverwaltungs- und Sparkassenschule in Bielefeld. Von 1977 bis 1981 Studium mit dem Schwerpunkt öffentliches Recht an den Verwaltungsakademien Münster und Detmold mit Abschluss des Verwaltungsdiploms.

Von 1985 bis 2004 Kommunalbeamter (höherer Dienst) in folgenden leitenden Funktionen:

- Leiter der Hauptabteilung des Bezirksamtes Bielefeld-Brackwede mit den Aufgabenbereichen u.a. Pflege der Städtepartnerschaft Enniskillen/Irland, Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Parteien, Förderung und Initiativen in der Stadtteilkulturarbeit (Ausstellungen und Theater), Koordination in Organisations-, Personal- und Haushaltsangelegenheiten

- Leiter der Schulabteilung der Stadt Bielefeld, hier insbesondere verantwortliche Schulentwicklungs- und Bildungsplanung, Medienentwicklungsplanung, Schulbau-Sanierungsprogramme, Initiierung und Koordinierung der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Vertretung in Fachausschüssen, Bezirksvertretungen, Beiräten, Schulaufsichten, Lehrerpersonalräten und Schulmitwirkungsgremien.
Bis 2004 nebenamtlicher Dozent am Studieninstitut für kommunale Verwaltung, Mitglied der Prüfungskommission für die Laufbahnen des gehobenen Dienstes und des Polizeivollzugsdienstes in Hilden.

Seit 1985 Mitglied im Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD). Ehrenamtliche Tätigkeiten im SoVD-Kreisverband (Vorsitzender), Mitglied des geschäftsführenden Vorstands beim SoVD-Landesverband NRW e.V., Mitglied des Organisations-Ausschusses beim SoVD-Bundesverband.

Vom 7.12.2012 bis 1.12.2016 Mitglied und seit 2.12.2016 stellv. Mitglied des WDR-Rundfunkrats.

Eberhard Lüttge ist der Stellvertreter von Margareta Kohler