WDRforyou informiert in drei Sprachen über Corona

Corona

WDRforyou informiert in drei Sprachen über Corona

Der WDR baut das Webangebot von WDRforyou aus und berichtet mehrmals täglich per Social Media-Livestream über neue Entwicklungen in der Corona-Krise. Wichtige Nachrichten und Alltagstipps gibt es bilingual auf Arabisch und Deutsch, Persisch und Deutsch und jetzt aktuell auch auf Englisch und Deutsch.

WDRforyou liefert Updates, spricht mit Experten und klärt wichtige Fragen wie: Ich arbeite im Restaurant, wer zahlt meinen Lohn, wenn ich nicht mehr arbeiten darf? Dürfen wir noch im Park spazieren gehen? Was ist, wenn ausgerechnet jetzt mein Aufenthaltstitel abläuft? Im Flüchtlingsheim ist es sehr schmutzig, wie kann ich mich vor dem Virus schützen? "Die Menschen haben existenzielle Fragen. Viele sind sehr dankbar, dass wir sie nicht hängen lassen", sagt Isabel Schayani. Die "Weltspiegel"-Moderatorin leitet das Team von WDRforyou. "Und der Bedarf ist riesig, weil die Menschen oft nicht genug Deutsch sprechen, verwirrt sind und Orientierung suchen. Gerade in der Corona-Krise sind wir ein wichtiger und verlässlicher Informationskanal." Allein die Streams auf Arabisch sind mit bis zu 5.800 Liveviews und einer Reichweite von bis zu 200.000 Zuschauer*innen so erfolgreich wie zuletzt rund um die Flüchtlingskrise 2015. Das Informations- und Serviceprogramm für Einheimische und neue Mitbürger*innen ist fester Bestandteil der Community: Die Facebook-Seite hat über 640.000 Abonnentinnen und Abonnenten. Weitere 140.000 zählen die YouTube- und Instagram-Kanäle.

Außerdem werden persönliche Fragen der Geflüchteten beantwortet, die neben der vom Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 auch die Existenz der Menschen betreffen: "Ich arbeite im Restaurant, wer zahlt meinen Lohn, wenn ich nicht mehr arbeiten darf? Dürfen wir noch in den Park? Ich bin im Heim, es ist total dreckig, wie soll ich mich schützen?".

Stand: 30.03.2020, 15:40