WDR-Online-Angebot wird multimedialer 

Das WDR-Online-Angebot wird ausgebaut und optimiert

WDR-Online-Angebot wird multimedialer 

wdr.de wird ab sofort mehr Video- und Audioformate anbieten, die von wesentlich kürzeren Textbeiträgen als bisher begleitet werden. 

"Im kommenden Jahr wollen wir das Angebot von wdr.de weiter mit neuen audiovisuellen Formaten ausbauen und den strukturellen Umbau für den digitalen Wandel konsequent vorantreiben. Wir setzen damit deutlich stärker auf unseren Kern-Auftrag“, sagt Intendant Tom Buhrow. Wichtiges Ziel sei dabei die Optimierung der mobilen Nutzung.

Durch eine stärkere Fokussierung wird wdr.de künftig mehr audiovisuelle Inhalte sowie mehr interaktive Darstellungsformen anbieten; auch datenjournalistische Schwerpunkte und Virtual Reality Formate sowie Plattform-Angebote wie es der Kandidatencheck zu den Landtags- und Bundestagwahlen war, werden noch häufiger dort erscheinen.

Zeichen setzen und einen Schritt auf die Zeitungsverlage zugehen

Mit der Konzentration auf das audiovisuelle Angebot will der WDR ein Zeichen setzen und einen Schritt auf die Zeitungsverlage zugehen: "Ich will keine Energie in überflüssige Rechtsstreitigkeiten stecken, sondern ein starkes Neben- und Miteinander von Sendern und Zeitungen fördern. Nur mit einer vielfältigen Medienlandschaft garantieren wir den Menschen unabhängigen und umfassenden Journalismus", unterstreicht Tom Buhrow.

Zusammenfassende Texte werden aber auch weiterhin ein Bestandteil der Onlineberichterstattung sein, da der WDR gesetzlich zu Inklusion und Barrierefreiheit verpflichtet ist.

Stand: 07.12.2017, 12:15