Einfühlsame Hilfe bei Tod und Trauer

21Gramm startet am 8.12. bei Instagram

Einfühlsame Hilfe bei Tod und Trauer

Das Thema Tod betrifft jeden Menschen, aber niemand spricht gerne darüber – 21Gramm tut es. Unter diesem Titel startet der WDR am 8. Dezember ein ungewöhnliches Serviceangebot: Der Instagram-Kanal soll ein Ort sein, an dem alle Aspekte um Tod, Verlust und Trauer offen und unverkrampft reflektiert werden. Dabei richtet sich der Kanal besonders an junge Erwachsene.

Der Name des Kanals geht zurück auf ein Experiment des amerikanischen Arztes Duncan MacDougall. 1902 hatte er Sterbende vor und nach ihrem Ableben gewogen. Aus der Differenz folgerte er, das die Seele ein Gewicht von 21 Gramm haben müsse. Wissenschaftlich belegt ist das natürlich nicht, aber ein schöner Mythos, der viel Raum für Interpretationen zulässt, was nach dem Tod mit uns passiert. Auch inmitten solcher Interpretationen bewegt sich der Kanal 21Gramm.

Nicht nur ältere Menschen müssen sich mit dem Tod auseinandersetzen. Auch für viele Jüngere bedeutet der Verlust von lieben Menschen eine tiefgehende emotionale Erfahrung, deren Bewältigung eine intensive Herausforderung darstellt. 21Gramm wendet sich im Besonderen an junge Erwachsene. Im regelmäßigen Wechsel haben Johanna Klug, Dominik Erhard und Lara May auf der Plattform immer ein offenes Ohr für die Community und sprechen mit den User:innen ohne Tabus und Vorbehalte über ihre Ängste, Sorgen und Gefühle. Alle drei Presenter:innen sind 27 Jahre alt und haben eingehende Erfahrung im Umgang mit dem Thema Sterben und Verlust.

Im regelmäßigen Wechsel haben Lara May, Dominik Erhard und Johanna Klug (v.l.n.r) auf der Plattform immer ein offenes Ohr für die Community.

Bei 21Gramm werden Menschen zu Wort kommen, die ganz unterschiedliche Erfahrungen mit dem Tod gemacht haben. Wir sprechen mit Wissenschaftler:innen und Bestatter:innen genauso wie mit Menschen, die vor kurzem einen Verlust erlebt haben. 

Auch Blicke auf den Umgang mit Tod und Trauer in anderen Ländern und Kulturen werden die Sicht hierauf erweitern. Dass die bewusste Auseinandersetzung mit dem Tod auch Chancen birgt, dem Leben eine positive Ausrichtung zu geben, ist eine essenzielle Botschaft des Kanals.​

21Gramm ist eine Kooperation der WDR-Redaktionen Doku und Religion, die auch schon das TV-Format „Menschen hautnah“ gemeinsam bespielen. Die Idee zu 21Gramm entwickelte Lilian Binder. Sie leitet den Kanal auch redaktionell. Sie verfügt über fundierte Einsichten, denn neben ihrer Tätigkeit beim Sender ist sie auch ehrenamtliche Sterbebegleiterin und macht seit Beginn des Jahres eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin.

Der Kanal startet am 8. Dezember auf Instagram unter @21gramm.wdr

Stand: 08.12.2021, 11:30