WDR Fernsehen mit höchstem Marktanteil in NRW seit mehr als 30 Jahren

WDR Fernsehen mit höchstem Marktanteil in NRW seit mehr als 30 Jahren

Fast vier Millionen Menschen schalteten im vergangenen Jahr täglich in Nordrhein-Westfalen das WDR Fernsehen ein. Auch für die dritten Programme der ARD insgesamt war das Jahr 2020 sehr erfolgreich.

  • Marktanteil steigt um einen Prozentpunkt
  • Täglich fast vier Millionen Zuschauer im Durchschnitt
  • Auch bei den jüngeren und mittleren Altersgruppen gewinnt WDR Fernsehen hinzu
Im TV-Studio

Aktuelle Stunde-Moderatoren Catherine Vogel und Michael Dietz

Das WDR Fernsehen hat im vergangenen Jahr mit 7,7 Prozent den höchsten Marktanteil in NRW seit 31 Jahren erzielt. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Marktanteil von 6,7 Prozent auf 7,7 Prozent. 410.000 Zuschauer*innen am Tag konnten in NRW hinzugewonnen werden. Damit schalteten im vergangenen Jahr täglich durchschnittlich 3,99 Millionen Menschen in NRW das WDR Fernsehen ein – die beste Reichweite seit sieben Jahren.

Wieder mehr jüngere Zuschauer*innen dabei

Auch bei den jüngeren und mittleren Altersgruppen konnte das WDR Fernsehen punkten: In der Zielgruppe der 35-55-Jährigen stieg der Marktanteil in NRW im Vergleich zum Vorjahr von 4,4 auf 5,1 Prozent und die Reichweite um 100.000 auf eine Million Zuschauer*innen am Tag. Bei den 14-49-Jährigen lag der Marktanteil in NRW nach 2,8 bei 3,9 Prozent.

Porträt

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung: "Wir haben in den vergangenen Jahren das WDR Fernsehen konsequent weiterentwickelt."

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung: "Das Jahr 2020 hat gezeigt, dass es unverändert gelingen kann, auch jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer für das lineare Fernsehen zu gewinnen. Sie zu halten, ist im digitalen Wandel unsere große Herausforderung. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren das WDR Fernsehen konsequent weiterentwickelt. Insbesondere am Vorabend sind wir mit starken Programmangeboten wie der "Aktuellen Stunde" und der "Lokalzeit" fester Bestandteil des Alltags unseres Publikums."

Höchster Wert in der Geschichte des WDR Fernsehens

In der Zeit von 18 bis 20 Uhr, in der im WDR Fernsehen WDR aktuell, Servicezeit, Aktuelle Stunde und der Lokalzeit angeboten werden, erreichte das WDR Fernsehen in NRW in 2020 einen Marktanteil von 19,9 Prozent. Dies ist in dieser Zeitschiene der höchste Wert in der Geschichte des WDR Fernsehens.

Porträt im TV-Studio

Moderatorin Kerstin von der Linden aus dem Studio Wuppertal

Bundesweit erzielte das WDR Fernsehen in 2020 einen Gesamtmarktanteil von 2,5 Prozent. Bei den 14-49-Jährigen lag das WDR Fernsehen mit bundesweit 1,3 Prozent an der Spitze der Dritten Fernsehprogramme der ARD.

Dritte Fernsehprogramme mit höchstem Marktanteil seit 16 Jahren

24,8 Millionen Menschen am Tag haben im Jahr 2020 eines der Dritten Programme der ARD eingeschaltet. Das sind so viele Zuschauer*innen wie zuletzt 2010. Mit bundesweit 13,7 Prozent haben die Dritten gemeinsam so den höchsten Marktanteil und damit größten Zuschauererfolg seit 16 Jahren erzielt. Zuletzt lag er 2004 so hoch.

Porträt

ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: "Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie haben die Menschen in Deutschland den Dritten ihr Vertrauen geschenkt."

ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: "Fernsehen auf Augenhöhe, nah an den Menschen und ihrem Alltag, verlässlich in der Information. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie haben die Menschen in Deutschland den Dritten ihr Vertrauen geschenkt. Die Zahlen zeigen aber auch, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer schätzen, wie wir in der ARD unsere regionalen Programme weiterentwickelt und modernisiert haben."

Stand: 04.01.2021, 11:50