Verdienstorden für WDR-Autorin

Bettina Rühl

Verdienstorden für WDR-Autorin

Von Christoph Pierschke

  • Bundesverdienstkreuz für Bettina Rühl
  • Auszeichnung für ihre engagierte Afrika-Berichterstattung
  • Verleihung in Nairobi

WDR-Autorin Bettina Rühl wird für ihre Arbeit als unabhängige Afrika-Korrespondentin mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Vorgeschlagen hat sie dafür der Bundesminister des Auswärtigen, Heiko Maas, aufgrund ihrer "überdurchschnittlich engagierten und bemerkenswerten Recherche-Arbeit in und ihre Berichterstattung über Afrika".

Bettina Rühl, die auch Vorsitzende von weltreporter.net ist, bekommt die Auszeichnung am 30. Juli 2020 in der kenianischen Hauptstadt Nairobi durch die dortige Botschafterin Annett Günther überreicht. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Bettina Rühl das Verdienstkreuz am Bande bereits im Mai verliehen. Sie reiht sich damit unter Träger*innen wie die Fernsehmoderatorin Sabine Christiansen, die Schauspielerin Katja Riemann und Weltreporter-Kollege Arndt Peltner.

Bundesverdienstkreuz für freie Afrika-Korrespondentin

WDR 5 Scala - aktuelle Kultur 16.07.2020 06:48 Min. Verfügbar bis 16.07.2021 WDR 5

Download

Freie Afrika-Korrespondentin

Seit 1993 arbeitet Bettina Rühl als freie Journalistin für Presse, Hörfunk und Fernsehen mit dem Schwerpunkt Afrika-Berichterstattung. In ihren Features, zuletzt im WDR „Flüchtling in Libyen“ (WDR 2020), „Klimakrise in Mali“ (WDR 2019) oder „Entscheiden über Leben und Tod“ über Triage (WDR 2019), berichtet sie über aktuelle Probleme der jeweiligen Länder. Sie greift Themen auf, die in Deutschland wenig bekannt sind und reist für ihre Recherchen auch in Krisenregionen. Als freie Afrika-Korrespondentin beliefert sie seit 2011 von Nairobi aus neben dem WDR-Hörfunk weitere Sender und Redaktionen der ARD sowie Print-Magazine und den Evangelischen Pressedienst. Zurzeit ist Bettina Rühl auch freie Korrespondentin im ARD Studio Nairobi, das vom WDR betreut wird.

Stand: 23.07.2020, 09:43