WDR-Produktion "türken, feuer" ist bestes Hörspiel 2020

"türken, feuer"

WDR-Produktion "türken, feuer" ist bestes Hörspiel 2020

Das Hörspiel "türken, feuer" von Özlem Özgül Dündar ist von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres 2020 gewählt worden.

Das Hörspiel "türken, feuer" von Özlem Özgül Dündar (Dramaturgie: Gerrit Booms, Regie: Claudia Johanna Leist) ist von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres 2020 gewählt worden. Es widmet sich Betroffenen des rassistischen Brandanschlags von Solingen 1993. Das Stück wurde am 18. April 2020 im Kulturradio WDR 3 urgesendet und ist bis 18. April 2021 im WDR 3 Hörspielspeicher zum Download und in der Mediathek zum Nachhören verfügbar.

Die WDR-Produktion "türken, feuer" von Özlem Özgül Dündar blickt zurück auf den 29. Mai 1993: In Solingen kommen an diesem Tag fünf Menschen türkischer Abstammung bei einem Brandanschlag ums Leben. Eine von ihnen ist Gürsün İnce, die sich für ihre dreijährige Tochter opfert, als sie mit ihr aus dem Fenster springt. Das Hörspiel gibt ihr eine Stimme. Ihr und weiteren Frauen: Das sind die Mutter eines mutmaßlichen Täters, eine zweite Tote und eine Überlebende, sie alle kreisen in Gedanken um die Katastrophe und das Leben mit dem Schmerz.

"türken, feuer" von Özlem Özgül Dündar konfrontiert sein Publikum eindringlich mit der grauenvollen Realität rassistischer Gewalt in Deutschland - und ist zugleich Einladung zum gesellschaftlichen Dialog. […]", heißt es in der Jury-Begründung.

Die Autorin Özlem Özgül Dündar wurde 1983 in Solingen geboren und hat die Geschehnisse von 1993 literarisch aufgearbeitet. Schonungslos, bildgewaltig und hochemotional.

Seit 1987 zeichnet die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste jedes Jahr das Hörspiel des Jahres aus.  

Stand: 26.01.2021, 13:25