WDR zeigt "The Cleaners" im EU-Parlament

Moritz Riesewieck und Hans Block (Filmemacher)

WDR zeigt "The Cleaners" im EU-Parlament

Der WDR zeigte in Brüssel den Dokumentarfilm "Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners". Es folgte eine rege Diskussion mit EU-Abgeordneten und Interessierten über die dunklen Seiten der Sozialen Medien.

Inhalte voller Gewalt, Pornografie und Terror bestimmen die Arbeitstage der sogenannten Content Moderatoren in Manila. Der Dokumentarfilm "The Cleaners" enthüllt erstmals, wie zehntausende Menschen im Auftrag der großen Silicon Valley-Konzerne für Billiglöhne das Netz von grausamen Inhalten säubern. Der WDR hat gemeinsam mit der Filmproduktionsfirma "gebrueder beetz" sowie den beiden EU-Abgeordneten Birgit Sippel und Josef Weidenholzer zum Screening des Films am Mittwoch, den 5. September, in das Europäische Parlament eingeladen. Beide Abgeordnete informierten über neue Gesetzesvorlagen auf europäischer Ebene, unter anderem zur Vorratsdatenspeicherung oder zum neuen deutschen Netzwerkdurchsetzungsgesetz.

Matthias Kremin, Leiter des Programmbereichs Kultur und Wissenschaft Fernsehen, moderierte die Abendveranstaltung. Die Regisseure des Films, Hans Block und Moritz Riesewieck, diskutierten mit auf dem Podium. Beide lieferten spannende Hintergründe zu ihren investigativen Recherchen und der Suche nach Menschen auf den Philippinen, die entscheiden, was Nutzer in den sozialen Medien sehen können und eigentlich nicht über ihre Arbeit sprechen dürfen.

Matthias Kremin (Kulturchef), Moritz Riesewieck (Regie), Georg Tschurtschenthaler (Beetz Filmproduktion), Christiane Hinz (Leiterin Dokumentationen), Hans Block (Regie), Jutta Krug (Redaktion), Nurit Seewi (WDR Hörfunk)

Matthias Kremin (Kulturchef), Moritz Riesewieck (Regie), Georg Tschurtschenthaler (Beetz Filmproduktion), Christiane Hinz (Leiterin Dokumentationen), Hans Block (Regie), Jutta Krug (Redaktion), Nurit Seewi (WDR Hörfunk)

Lucia Recalde, Leiterin von Creative Europe MEDIA in der EU-Kommission, begrüßte neben Kremin die Teilnehmer der Veranstaltung. Aktuell stehen Debatten zu Verordnungen von möglichen Upload-Filtern auf der EU-Agenda. Ein Thema, das auch die Diskussionsteilnehmer besonders umtrieb. So stellte Moritz Riesewieck die Frage, ob Upload-Filter denn wirklich die Lösung für Probleme von menschlicher Content Moderation sein können: "Sind Maschinen geeignet, um die Probleme zu lösen, an denen sowohl Politik als auch Unternehmen bisher scheiterten?" Die politischen Entscheidungen dazu werden mit Spannung erwartet. Die Funktionalität von Filtermechanismen generell steht bisher nicht nur bei Digital-Experten in Frage.

Jede Minute werden 2,5 Millionen Beiträge auf Facebook gepostet, 500 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 450.000 Tweets abgesetzt. In ein bis zwei Sekunden pro Posting kontrollieren Menschen in Manila diese Flut an Inhalten. Weidenholzer kritisierte besonders die Billiglöhne für diese traumatisierende Arbeit. Der Film zeigt, wie die US-Megakonzerne die Verantwortung an Firmen im Ausland outsourcen. Facebook hat Content Moderation in Deutschland etwa an das Unternehmen Arvato und an die Firma Competence Call Center (CCC) ausgelagert, mit Standorten in Berlin und Essen.

Panel Diskussion: Birgit Sippel, Matthias Kremin, Lucia Recalde, Christian Beetz

Panel Diskussion: Birgit Sippel, Matthias Kremin, Lucia Recalde, Christian Beetz

"The Cleaners" gibt einen Einblick in die gigantische Schattenindustrie hinter der digitalen Zensur - gerade in Zeiten von Fake-News und Hass-Kommentaren eine brisante Thematik. Sippel appellierte in einem Statement, dass besonders die Aufklärung über die Funktionsweisen der Sozialen Medien und der Konzerne dahinter wichtig seien.

Die angeregte Diskussionsrunde im Plenarsaal zeugte vom großen Interesse an der Problematik. Die Beiträge aus dem Publikum spiegelten wider, dass die Zuschauer durch den Film neue Erkenntnisse sammelten – und sowohl das eigene Verhalten in den Sozialen Medien als auch die Konzerne dahinter künftig stärker in Frage stellen werden.

Ausstrahlung "Im Schatten der Netzwelt – The Cleaners" am 11.09.18, 22.45 Uhr, im Ersten

Redaktion (WDR): Christiane Hinz, Jutta Krug

IM SCHATTEN DER NETZWELT - THE CLEANERS ist eine gebrueder beetz Filmproduktion in Koproduktion mit Grifa Filmes, WDR, NDR, rbb, VPRO und I Wonder Pictures in Zusammenarbeit mit Motto Pictures, arte, NHK, BBC, PlayTV, PRO PUBLICA und SVT, RTS, RTBF, ORF, DR, RSI, Yes Docu, YLE, VGTV, RTV, LRT. Gefördert von Creative Europe - MEDIA Program of the European Union, FSA, Ancine, BRDE und Film- und Medienstiftung NRW und mit Unterstützung von Blue Ice Docs.

Stand: 06.09.2018, 18:30