Maus, Maulwurf und VR-Truck bei STRASSENLAND in Köln

STRASSENLAND-Festival finde in Köln statt mit Maus, Maulwurf und VR-Truck

Maus, Maulwurf und VR-Truck bei STRASSENLAND in Köln

Die Kölner Nord-Süd-Fahrt wird am Sonntag (23. Juni) zur autofreien Zone. Auch der WDR, Anlieger auf Höhe Tunisstraße, wird sich an dem Festival beteiligen.

Der WDR lädt am Sonntag die Kölner*innen beim STRASSENLAND-Festival zum Mitmachen ein – auf der Nord-Süd-Fahrt, die an diesem Wochenende für einen Tag zur autofreien Zone wird.

Mit dabei ist unter anderem der VR-Truck des WDR, ein umgebauter ehemaliger Ü-Wagen mit mehreren Erlebnisstationen an Bord. Hier können Besucher zum Beispiel mithilfe einer High-End-VR-Brille in das Bergwerk Prosper Haniel (Bottrop) einfahren und sehen, wie dort bis Ende 2018 Kohle abgebaut wurde.

Beim STRASSENLAND-Festival in Köln sind Maus, Maulwurf und VR-Truck dabei.

Die Maus freut sich auf Selfies mit großen und kleinen Besucher*innen.

Auch die Maus, die mit der "Sendung mit der Maus" im WDR an der Tunisstraße zu Hause ist, freut sich auf den Ausflug – und auf Selfies mit den großen und kleinen Besucher*innen. Sie wird das Fest zusammen mit ihrem Freund dem Maulwurf besuchen.

Über das Festival

Das STRASSENLAND-Festival findet am 23.6.2019 in Köln statt. Maus, Maulwurf und VR-Truck sind dabei.

STRASSENLAND-Veranstalter Christoph Kuckelkorn (l., Präsident des Festkomitees Kölner Karneval), Schirmherrin Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Stadt Köln, und Veranstalter Klaus Eschmann

Bunt verteilt auf der Nord-Süd-Fahrt können sich Bürger*innen, Vereine, Zusammenschlüsse und Unternehmer*innen am 23. Juni eigeninitiativ beim STRASSENLAND-Festival einbringen. Das übergeordnete Thema: "Wie wollen wir leben?". Präsentiert werden Ideen, Projekte und Beiträge rund um urbanes Leben, Mobilität und Ökologie. Los geht es um 10 Uhr, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist an diesem Tag kostenlos.

Stand: 19.06.2019, 11:52