SCHEIDUNG UM JEDEN PREIS beim 60. Monte Carlo TV-Festival ausgezeichnet

SCHEIDUNG UM JEDEN PREIS beim 60. Monte Carlo TV-Festival ausgezeichnet

SCHEIDUNG UM JEDEN PREIS beim 60. Monte Carlo TV-Festival ausgezeichnet

Der Dokumentarfilm SCHEIDUNG UM JEDEN PREIS / DYING TO DIVORCE (orig.) von Chloe Fairweather erhielt die Goldene Nymphe beim renommierten TV-Festival in Monte Carlo. Der Spezialpreis der Jury wurde am 22. Juni an die WDR-Koproduktion verliehen.

In der Jury-Begründung heißt es:

Die Auszeichnung "bedeutet viel für all diejenigen, die noch immer Angst haben, sich Gehör zu verschaffen. Er bedeutet viel für all die Frauen, die missbraucht wurden, die um ihr Leben fürchten, wenn sie an die Öffentlichkeit gehen würden. Ich hoffe, dass dieser Spezialpreis ein Problem unserer Zeit ans Licht bringt."

In dem Dokumentarfilm geht es um die Rechte von Frauen in der Türkei. Mehr als jede dritte türkische Frau war schon häuslicher Gewalt ausgesetzt und die Zahl der Morde an Frauen steigt. Aber türkische Frauen wehren sich. Ipek Bozkurt, eine mutige Anwältin, ist entschlossen, der frauenfeindlichen Gewalt entgegenzutreten. Gemeinsam mit einer Gruppe von Aktivist:innen kämpft Ipek für Gerechtigkeit. Der Film begleitet zwei ihrer Fälle. Arzu, die mit 14 Jahren verheiratet wurde, und Kübra, eine früher erfolgreiche Fernsehmoderatorin. Beide haben die brutalen Angriffe ihrer Partner schwer verletzt überlebt.

"Scheidung um jeden Preis – Türkische Frauen wehren sich" (Redaktion: Jutta Krug) wurde über einen Zeitraum von fünf Jahren gedreht. Durch die intimen, persönlichen Geschichten bietet er eine einzigartige Perspektive auf den Kampf von Frauen um Unabhängigkeit und Gleichberechtigung in der Türkei heute.

Produziert wurde der Film von der Dying to Divorce Ltd, koproduziert vom WDR in Zusammenarbeit mit ARTE und Aldeles in Zusammenarbeit mit Freak Productions and Tigerlily Productions. (Redaktion WDR: Jutta Krug).

Stand: 30.06.2021, 17:29