Lokalzeit ab März über Satellit in HD zu sehen

Lokalzeit Logo HD

Lokalzeit ab März über Satellit in HD zu sehen

Zuschauer*innen der WDR Lokalzeit können ihre Sendung seit 3. März 2021 über Satellit komplett in HD empfangen. Bislang war dies nur für die Lokalzeit Köln möglich.

Die technischen Voraussetzungen für das Angebot liefert der neue Satellitentransponder 21, den der WDR Anfang März in Zusammenarbeit mit SES ASTRA auf der Orbitalposition 19,2° Ost in Betrieb nimmt.

Um das neue Angebot nutzen zu können, ist ein Suchlauf an den Empfangsgeräten erforderlich. Dieser kann ab dem 3. März 2021 entweder als automatischer oder als manueller Suchlauf erfolgen – mit folgenden Parametern: Empfangsfrequenz: 11523,25 MHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate: 22 Msymb/s; FEC: 2/3

Wie die Programme nach dem Suchlauf einsortiert werden, hängt vom jeweiligen Empfangsgerät ab. Häufig werden neu gefundene Programme am Ende der Programmliste hinzugefügt.

Die schon bestehenden WDR HD-Services über Satellit werden vorerst weiter ausgestrahlt, ab dem 3. März 2021 aber im Servicenamen mit dem Zusatz „alt“ gekennzeichnet. Damit ist in der Programmliste eine Unterscheidung zu den neuen HD-Services möglich.

Auch in Breitbandkabelanlagen kann vorübergehend der Zusatz „alt“ bei den WDR HD-Services angezeigt werden. Hier wird der Kabelnetzbetreiber in seiner Entscheidungshoheit die Umstellung bei nächster Gelegenheit vornehmen. Die Zuschauer*innen mit Kabelempfang brauchen deshalb keinen Suchlauf durchzuführen.

Stand: 26.02.2021, 08:50