Jürgen Kraus wird neuer Leiter von WDR 2 und WDR 4

Jürgen Kraus: "Ich freue mich auf eine neue spannende Herausforderung bei WDR 2 und WDR 4."

Jürgen Kraus wird neuer Leiter von WDR 2 und WDR 4

Ab 1. März 2022 übernimmt Jürgen Kraus die Leitung des neuen Programmbereichs WDR 2 / WDR 4. In dieser Funktion ist er im Rahmen der so genannten Flottenstrategie der WDR-Hörfunkwellen für die Ausrichtung des Programms der Wellen WDR 2 und WDR 4 sowie für ihre digitalen Angebote verantwortlich. Jürgen Kraus folgt auf Jochen Rausch, der in den Ruhestand geht.

Programmdirektorin Valerie Weber: "Mein großer Dank geht zunächst an Jochen Rausch, der in den vergangenen Jahren mit seinen Ideen und seiner Kreativität die Wellen 1LIVE, WDR 2 und WDR 4 immer wieder mit Innovationen vorangetrieben hat. Jürgen Kraus bringt als sein Nachfolger bei WDR 2 und WDR 4 nicht nur langjährige Erfahrung aus der linearen und nonlinearen Welt mit. Er kennt die Medienlandschaft aus verschiedenen Perspektiven, denn er hat redaktionelle Verantwortung auf privater und öffentlich-rechtlicher Seite getragen. In Anbetracht der neuen Mitbewerber-Situation – sowohl im Radio-Markt in NRW wie im Netz – können wir hier auf einen sehr erfahrenen Kollegen setzen. 

Im WDR hat Jürgen Kraus dafür bereits als Hauptabteilungsleiter Programmmanagement seine strategische und digitale Kompetenz unter Beweis gestellt. Er hat in den vergangenen sieben Jahren vor allem die organisatorische und crossmediale Weiterentwicklung unserer Programmdirektion und den digitalen Umbau vorangetrieben. Und mindestens genauso wichtig: Er beweist in seiner aktuellen Aufgabe, dass er in der Lage ist, mit seinem kooperativen Führungsstil Teams zu motivieren und weiterzuentwickeln."

Aktuell leitet Jürgen Kraus die Hauptabteilung Programmmanagement in der Direktion NRW, Wissen und Kultur. Er verfügt über eine langjährige journalistische Berufserfahrung bei privaten Medienunternehmen und beim öffentlichen Rundfunk u.a. MDR Life und Antenne Bayern. Dabei arbeitete er in unterschiedlichen Positionen als Nachrichtenredakteur, Chef vom Dienst, Programmleiter und Leiter des Musikprogramms. Seit 2014 arbeitet Jürgen Kraus beim WDR u.a. als Abteilungsleiter Strategie Hörfunk und – gemeinsam mit Ingmar Cario aus der Programmdirektion Information, Unterhaltung und Fiktion – als Leiter des Digitalen Wandels im WDR. Jürgen Kraus war Teil der Leitung des Projekts zur Strukturierung des crossmedialen Newsrooms und Vertreter der früheren Hörfunkdirektion im Prozess zur Reorganisation der Programmdirektionen, in deren Rahmen er seine Hauptabteilung Programmmanagement neu aufgestellt und unter anderem das Kompetenzzentrum Audio und Voice für Audioangebote im Netz eingerichtet hat. Im Rahmen des ARD-Vorsitzes vertritt er die Audioprogrammkonferenz im ARD-Distributionsboard und leitet die AG OrgaTec.

Jürgen Kraus: "Ich freue mich auf eine neue spannende Herausforderung bei WDR 2 und WDR 4. WDR 2 hat als Deutschlands meistgehörtes Programm einen großen Erfolg und ein Image als verlässlicher Begleiter im Alltag unter den Hörer:innen. Und WDR 4 hat in den vergangenen Jahre viel Profil und Akzeptanz mit seiner neuen Ausrichtung gewonnen. In beiden Wellen stehen professionelle Teams hinter dem Programm. Deswegen bin ich sicher, dass WDR 2 und WDR 4 sich den zusätzlichen Herausforderungen der digitalen Welt gut stellen und bestehen können."

WDR 2 und WDR 4 sowie die jungen Hörfunkprogramme 1LIVE und COSMO werden zum 1. Januar 2022 in jeweils einem Programmbereich zusammengeführt. Diese Änderungen komplettieren die neue Struktur im Hörfunk – bereits im April 2021 wurden WDR 3 und WDR 5 zu einem gemeinsamen Programmbereich zusammengefasst. Die Hörfunkflotte des WDR hat sich damit auch auf die künftigen Umwälzungen im Radio- und Audio-Hörermarkt bestmöglich vorbereitet und aufgestellt.

Stand: 08.11.2021, 12:30