Exklusive Einblicke in die Instagram-Firmenzentrale

von links: Daniel Sprehe (NDR), Instagram-Gründer Mike Krieger, Dennis Horn (WDR)

Exklusive Einblicke in die Instagram-Firmenzentrale

Die ARD-Journalisten Dennis Horn (WDR) und Daniel Sprehe (NDR) sprechen mit Instagram-Gründer Mike Krieger. Als erstes deutsches Fernsehteam durften sie in der Firmenzentrale drehen.

Zum ersten Mal konnten Journalisten aus Deutschland ein Interview mit einem der Gründer des sozialen Netzwerks Instagram führen. Die ARD-Journalisten Daniel Sprehe (NDR) und Dennis Horn (WDR) haben in der Firmenzentrale in Menlo Park im Silicon Valley mit Mike Krieger gesprochen - und als erstes deutsches Fernsehteam dort drehen können.

Im Interview äußerte sich Mike Krieger zu aktuellen Fragen: dazu, wie Instagram mit Hilfe von Algorithmen gegen Hasskommentare ankämpft, wie das Netzwerk mit Schleichwerbung in den Profilen von Influencern umgeht - aber auch dazu, wie Instagram die Fotografie verändert, zum Beispiel durch die allgegenwärtige Selfiekultur.

Instagram ist mit rund 800 Millionen aktiven Nutzerinnen und Nutzern das drittgrößte soziale Netzwerk hinter Facebook und YouTube. In Deutschland sind rund 15 Millionen vor allem junge Nutzerinnen und Nutzer bei Instagram aktiv; weltweit könnte das Netzwerk im Frühjahr die Milliardengrenze knacken.

Für das ARD Morgenmagazin hat Dennis Horn hinter die Kulissen der Influencer-Industrie geblickt und mit erfolgreichen Influencern gesprochen, die von Produktplatzierungen in ihren Profilen leben. In den tagesthemen zeigen Horn und Sprehe, wie Instagram Einfluss auf die Realität nimmt und sich zum Beispiel Restaurants oder Museen so einrichten, dass Besucher dort Fotos machen und in ihren Profilen veröffentlichen. Zudem hat die Aktuelle Stunde für das Interview Fragen von Instagram-Nutzern gesammelt, die die beiden Reporter mit ins Silicon Valley genommen haben, um sie dort Mike Krieger zu stellen.

Die Beiträge mit Auszügen aus dem Interview mit Mike Krieger zeigt Das Erste morgen im ARD Morgenmagazin ab 5.30 Uhr sowie in den tagesthemen ab 22.15 Uhr. Im WDR Fernsehen läuft das Interview mit den Nutzerfragen morgen in der Aktuellen Stunde ab 18.45 Uhr.

Stand: 10.01.2018, 17:24