Georgine Kellermann bekommt Pride Award 2021

Georgina Kellermann, eine Frau im Alter von 62 Jahren

Georgine Kellermann bekommt Pride Award 2021

Die Leiterin des Studios Essen, Georgine Kellermann, wurde mit dem Pride Award von Hamburg Pride e. V. ausgezeichnet.

Hamburg Pride e. V. verleiht den Pride Award im Rahmen der Pride Night, mit der in Hamburg die Veranstaltungswochen zum Christopher Street Day eröffnet werden. Der Verein vergibt den Preis in diesem Jahr zum ersten Mal. Mit ihm will Hamburg Pride e. V. künftig einmal im Jahr Menschen würdigen, die Vorbildcharakter für die LGBTIQ-Community haben.

Georgine Kellermann: "Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie zeigt, dass unsere Gesellschaft viel weiter ist, als manche sich das wünschen. Sie ist auch ein wunderbares Lob für den WDR und alle Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrer Toleranz und Unterstützung möglich machen, dass Menschen wie ich bei sich sein können. Danke an Pride Hamburg für diesen Award. Danke aber auch an alle im WDR, die das möglich gemacht haben. Ihr seid wunderbar."

"Ich erlebe ein Glück, das ich 62 Jahre lang nicht gekannt habe"

Ihre ersten 36 Jahre im WDR trug Georgine offiziell den Namen Georg, arbeitete unter anderem in Paris, Washington, Bonn und schließlich Essen. Schon in den 80er Jahren sprach Georgine Kellermann mit einem Vorgesetzten darüber, ob sie sich outen solle. "Uns war beiden klar, dass es eine folgenreiche Entscheidung wäre. Ich weiß nicht, ob ich danach vor der Kamera hätte arbeiten können. Der WDR war immer ein sehr offenes und liberales Unternehmen, aber er konnte sich nicht frei machen vom gesellschaftlichen Umfeld." Erst 2019 und im Alter von 62 Jahren wagte Georgine Kellermann, sich öffentlich als Frau zu erkennen zu geben.

Ein Outing dieser Art erfordert auch in der heutigen Zeit noch enormen Mut, lohnt sich aber laut Kellermann ungeheim: "Ich erlebe ein Glück, das ich 62 Jahre lang nicht gekannt habe. Natürlich hat es glückliche Momente in meinem Leben gegeben. Aber in dieser Unendlichkeit: Das ist ganz neu."

Besonderheit im deutschen Fernsehalltag

Nicole Schaening und Stefan Mielchen, die Vorsitzenden von Hamburg Pride e. V., bezeichnen Georgine Kellermann als "wirkliche Besonderheit im deutschen Fernsehalltag und ein Stück Sichtbarkeit, die hierzulande weitgehend fehlt". Dass es Georgine Kellermann gelungen sei, ihre Identität nach Jahrzehnten des Versteckens öffentlich zu leben, sei vor allem für sie ein großes Glück. "Aber auch für uns, die wir dieses Glück teilen dürfen. Denn es zeigt, was in unserer Gesellschaft möglich sein kann. Und es ist ein Fingerzeig an den Gesetzgeber, endlich ein echtes Selbstbestimmungsrecht für trans  Menschen zu schaffen", begründen Schaening und Mielchen.

Die Hamburger Pride Night und mit ihr die Auszeichnung Kellermanns findet im Rahmen der Feiern zum 40. CSD-Jubiläum im Kulturzentrum Kampnagel statt, die im vergangenen Jahr wegen Corona ausfallen mussten. Der Abend wird ab 20 Uhr über die Facebook- und YouTube-Kanäle von Hamburg Pride live gestreamt.

Stand: 21.07.2021, 17:58