Deutscher Fernsehpreis: Jürgen von der Lippe erhält Ehrenpreis der Stifter

Jürgen von der Lippe erhält Ehrenpreis der Stifter

Deutscher Fernsehpreis: Jürgen von der Lippe erhält Ehrenpreis der Stifter

Mit der Auszeichnung würdigen die Stifter (ARD, RTL, SAT.1 und ZDF) einen herausragenden Entertainer, der mit seinen Sendungen deutsche Fernsehgeschichte geschrieben hat und sein Publikum bis heute begeistert.

Den Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises erhält in diesem Jahr Jürgen von der Lippe. Mit der Auszeichnung würdigen die Stifter den Entertainer als einen Protagonisten der deutschen Fernsehgeschichte, der sein Publikum seit Jahrzehnten immer wieder überrascht und mitreißend unterhält – als Komiker und Moderator, als Erfinder von Formaten, Schauspieler und Autor.

Jürgen von der Lippe wird die Ehrung am 31. Januar im Rahmen der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2019 in Düsseldorf persönlich entgegennehmen. Moderiert wird die Gala von Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka. Sie ist als Live-Stream auf www.wdr.de sowie als Aufzeichnung am selben Abend von 22:30 bis 0:30 Uhr in One zu sehen.

Tom Buhrow: "Jürgen von der Lippe hat Fernsehunterhaltung nachhaltig geprägt"

"Jürgen von der Lippe gehört für mich zu den ganz Großen der deutschen Unterhaltung", sagt Tom Buhrow, WDR-Intendant und diesjähriger Vorsitzender der Stifterrunde. "Er ist einer der besten Entertainer, die wir haben. Deshalb freue ich mich, dass er im Jubiläumsjahr des Deutschen Fernsehpreises mit dem Ehrenpreis der Stifter ausgezeichnet wird. Er ist im öffentlich-rechtlichen wie im Privatfernsehen und auf der Bühne gleichermaßen zu Hause und genießt die Gunst eines großen Publikums. Sein Erfolgsgeheimnis ist neben enormer Kreativität seine unnachahmliche Bühnenpräsenz und das extrem feine Gespür für den richtigen Ton. Mit seiner integrativen Kraft hat Jürgen von der Lippe ein ganzes Genre nachhaltig geprägt und viele Künstlerinnen und Künstler inspiriert, ermutigt und gefördert.“

Ehrenpreis der Stifter für Jürgen von der Lippe

Jürgen von der Lippes Fernsehshows sind inzwischen Legenden

Jürgen von der Lippe hat die deutsche Fernsehunterhaltung geprägt wie wenige andere – mit Shows wie "Geld oder Liebe", "Wat is?" oder "Extreme Activity" sowie mit Humor, Charme, Schlagfertigkeit und herzerfrischender Gelassenheit. Einen beeindruckenden Überblick über sein Fernsehschaffen bot im Sommer 2018 die Überraschungsshow "Mensch Jürgen! Von der Lippe wird 70", die der ARD eine Spitzenquote bescherte. Jürgen von der Lippes Karriere begann während der 70er Jahre nach einem Germanistik- und Philosophie-Studium in der Westberliner Liedermacherszene. 1976 gehörte er zu den Gründern der Gruppe "Gebrüder Blattschuss", die er 1979 verließ, um sich auf seine Soloauftritte zu konzentrieren. Seine TV-Laufbahn begann 1980 im "WWF Club".

Legendäre Fernsehshows

Bis 1984 wirkte er in 154 Folgen der legendären WDR-Show mit. Legendär wurde dann auch so ziemlich alles, was sein weiteres Fernsehschaffen betrifft. Mit "So isses" (1984 bis 1989) revolutionierte er beispielsweise das Talk-Genre. Es folgten ab 1986 die Spielshow "Donnerlippchen" - und dann ab 1989 "Geld oder Liebe", das Kultformat, von dem bis 2001 insgesamt 90 Folgen produziert wurden.

Ab 2003 bescherte der Vielleser und gelernte Linguist sich selbst und seinem Publikum einen Riesenspaß mit der Literatursendung "Was liest du?" (WDR). 2005 schlüpfte er für die RTL-Serie "Heiland auf dem Eiland" in die Rolle eines Pfarrers. Bei ProSieben stand er als Spielleiter von "Extreme Activity" (2006 bis 2007) vor der Kamera und in der MDR-Sendung "Frei von der Lippe" (2008 bis 2011) nahm er die Merkwürdigkeiten der deutschen Sprache unter die Lupe.

Stand: 23.01.2019, 12:11