Coronavirus: Schutzmaßnahmen für Gäste des WDR

Coronavirus: Schutzmaßnahmen für Gäste des WDR

Coronavirus: Schutzmaßnahmen für Gäste des WDR

Der WDR berichtet in seinen Programmen fortlaufend über das Coronavirus und die Folgen. Als Veranstalter, Arbeitgeber, Ausbildungsbetrieb und offenes Medienhaus hat der WDR zudem Schutzmaßnahmen für die Bürgerinnen und Bürger ergriffen, die WDR-Veranstaltungen besuchen oder zu Gast im Sender sind.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht, die wir laufend aktualisieren.

  • Ab sofort werden alle WDR-Veranstaltungen abgesagt. Das betrifft Events, Konzerte, Diskussionsveranstaltungen etc.
  • Studiosendungen und größere Außenübertragungen finden ohne Publikum statt.
  • Die Besucherführungen in Köln und den Regional- sowie Auslandsstudios wurden eingestellt.
  • Der WDR stellt den Konzertbetrieb seiner vier Ensembles WDR Sinfonieorchester, WDR Funkhausorchester, WDR Rundfunkchor und WDR Big Band bis einschließlich 5. April ein. Die Kartenpreise werden erstattet. Aktuelle Informationen finden Sie hier:
  • Hospitanzen und Schülerpraktika finden nicht mehr statt.
  • Die WDR-Kantinen sind bis auf Weiteres für externe Gäste nicht mehr zugänglich.
  • Das WDR Studio Zwei und das Kinderstudio, in denen Schülerinnen und Schüler selbst Programm machen, schließen zunächst bis Ende April.

Stand: 13.03.2020, 10:55