Bienenfreundliche Schulen in NRW

Biene

Bienenfreundliche Schulen in NRW

#bienenlive: Dem gemeinsamen Aufruf von WDR 2 und Planet Schule, eigene Projekte vorzustellen, folgten über 70 weiterführende Schulen, 22 Grundschulen und sogar ein Kindergarten.

Seit Anfang Mai beschäftigen sich WDR 2 und Planet Schule in ihrer gemeinsamen Aktion #bienenlive spielerisch mit der Situation von Bienen und anderen Insekten und berichten live aus dem Leben von drei Bienenvölkern in NRW. Dem Aufruf an Schulen in Nordrhein-Westfalen, ihre eigenen Bienen-Projekte vorzustellen, folgten über 70 weiterführende Schulen, 22 Grundschulen und sogar ein Kindergarten. Die Ideen der Schülerinnen und Schüler reichen von mehr Blühstreifen, engagierten Imker-AGs über Informationstafeln bis hin zu Schulgärten, die mit Nisthilfen und Wildpflanzen ein attraktives Zuhause für Wildbienen geworden sind.

Biene

Blüh-Streifen, Imker-AGs und Schulgärten

Auf der Website werden alle Aktionen der Schulen mit Fotos, Texten und Videos vorgestellt.  Ziel ist es, weitere Kinder und Jugendliche dazu zu motivieren, sich nachhaltig für Insekten einzusetzen. In den kommenden Wochen sichtet eine Bienen-Jury die eingesendeten Beiträge und  bewertet das Engagement der Schulen für den Insektenschutz. Die besten Aktionen sollen noch mal besonders belohnt werden.

Die Mitmach-Aktion ist ein Teil des WDR-Projekts #bienenlive. Über die Website des Projekts www.bienenlive.wdr.de können Interessierte noch bis in den Herbst das Leben in drei verschiedenen Bienenstöcken über 360-Grad-Videos in Echtzeit verfolgen. Über WhatsApp können sich Interessierte Nachrichten von der Bienenkönigin Linda schicken lassen, die über Neues aus den Bienenstöcken berichtet. Zusätzlich gibt es einen Newsletter, der viele Einblicke ins Bienenleben und wertvolle Tipps zum Schutz von Bienen, Hummeln und Insekten gibt.

Stand: 18.06.2019, 12:13