Navina Lala

Navina Lala

Fernsehkorrespondentin im ARD-Studio Paris

Navina Lala

Navina Lala ist seit dem 1. September 2019 Korrespondentin im Studio Paris.

Navina Lala wurde in Duisburg geboren und ist dort aufgewachsen. Sie hat an der Dortmunder Universität und im französischen Tours Journalistik, Politikwissenschaften und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften studiert. Ihr Volontariat absolvierte sie in Berlin beim Nachrichtensender n-tv. Nach ihrem Studium arbeitete sie erst einmal als freie Journalistin für n-tv und den WDR. Seit 2007 ist Navina Lala festangestellte Redakteurin und Reporterin beim Westdeutschen Rundfunk. Die letzten Jahre arbeitete sie dort in der Auslandsredaktion und in der Tagesschauredaktion. 2013 erhielt sie von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Ricardo Ortega Memorial Prize in Gold für die Reportage „Urban Refugees“ über syrische Flüchtlinge in Jordanien.

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit neben der Fernsehberichterstattung ist die Aufarbeitung von journalistischen Themen und Inhalten für die digitalen Plattformen der ARD. Navina Lala hat im Rahmen der Wahlberichterstattung im Ersten zur Europawahl, zur US-Wahl, zur Präsidentschaftswahl in Frankreich und zur Bundestagswahl in den letzten Jahren zahlreiche Konzepte für die jeweilige digitale Berichterstattung erarbeitet und sie mit ARD-übergreifenden Teams umgesetzt. Ihre Einsätze als Vertretungskorrespondentin in den ARD-Auslandsstudios führten sie u.a. nach New York, Nairobi und Brüssel. Am häufigsten arbeitete sie allerdings auch über längere Zeiträume vertretungsweise im ARD-Studio-Paris. Seit dem 1. September 2019 gehört sie dort offiziell zum festen Korrespondententeam.

Folgen Sie Navina Lala auf Twitter @NavinaLala