Analoger Radioempfang über Kabel endet

Begriff DIGITAL in Buchstaben über Handwerker

Analoger Radioempfang über Kabel endet

Wer sein Radioprogramm von seinem Kabelbetreiber noch analog empfängt, muss sich umstellen. Für alle anderen Kabelkunden ändert sich nichts.

Ab Ende August 2018 stellt die Telekom ihre Breitbandkabelnetze in NRW auf ausschließlich digitale Verbreitung der Fernseh- und Radioprogramme um. Auch die Kabelnetzanbieter PŸUR/TeleColumbus und Vodafone/Kabel Deutschland werden mit der Beendigung des analogen Kabelfernsehens in ihrem gesamten Netzgebiet die analoge Radioverbreitung einstellen. https://digitaleskabel.de/

Bereits im letzten Jahr hat Unitymedia in ihren Kabelnetzen in NRW, Hessen und Baden-Württemberg das analoge Fernsehsignal abgeschaltet. Die Radioprogramme werden jedoch weiter analog übertragen. Kunden von Unitymedia sind deshalb von dieser Abschaltung analoger Fernseh- und Radioprogramme nicht betroffen.

Was muss ich tun?

Baugrube: Arbeiter beim Glasfaserkabel-Ausbau NRW

Das Wichtigste vorab: In NRW sind lt. Projektbüro Digitales Kabel nur die Telekom-Kabelkunden betroffen. Die meisten müssen jedoch nichts tun, sie hören und sehen bereits digital. Auch für Hörer, die über UKW, DAB+, DVB-T2, Satellit oder Internet-Stream ihr Lieblingsprogramm hören, ändert sich durch die Digitalisierung des Kabels nichts.

Nur diejenigen müssen tätig werden, die von ihrem Kabelnetzanbieter, über die Umstellung informiert wurden. Die Umstellung gilt für die Fernseh- und Radionutzung. Oft ist ein neuer Receiver für DVB-C oder ein neues TV-Gerät fällig. (Digital Video Broadcast Cable „DVB-C“ ist das Verfahren zur Übertragung von digitalen Fernseh- und Hörfunksignalen über das Breitbandkabel.)

IFA Messepräsentation der ARD - Text: Willkommen in der digitalen Welt

Wenn Sie Ihr Hörfunkprogramm nicht über das TV-Gerät, sondern über eine HiFi-Anlage nutzen, benötigen Sie künftig einen DVB-C-Kabelreceiver oder Signalwandler. Die DVB-C-Kabelreceiver sind ab etwa 30 bis 40 Euro erhältlich, Geräte mit mehr Features kosten ab etwa 60 bis 90 Euro, aber auch weit höhere Preise sind möglich. Oft bietet Ihr Kabelnetzanbieter ebenfalls Geräte an.

Die neueren TV-Geräte sind bereits mit einen DVB-C Kabelreceiver ausgestattet. Wenn Sie bereits Ihre Hörfunk-Programme darüber empfangen, können Sie das TV-Gerät weiter nutzen. Eventuell ist ein neuer Sendersuchlauf nötig, da die digitalen Programme ggf. nach der Analogabschaltung auf anderen Kabelkanälen übertragen werden.

Eine Vertragsänderung bei Ihrem Kabelbetreiber oder ein Anbieterwechsel ist nicht nötig.

Woran erkenne ich, dass ich noch analoger Kabelkunde bin?

Neon-Fragezeichen

Die Analogabschaltung der Fernseh- und Radioprogramme betrifft etwa 3 Millionen der insgesamt fast 18 Millionen Kabelkunden in Deutschland. Wenn Sie von Ihrem Kabelnetzanbieter über den Umstieg informiert wurden, gehören Sie zu dieser Gruppe. Wenn Sie eine Stereoanlage nutzen und das Antennenkabel direkt (ohne DVB-C Kabelreceiver) in die Wandbuchse des Kabelanschlusses führt, können Sie ebenfalls betroffen sein. Das gilt auch, wenn Ihr TV-Gerät nicht DVB-C fähig ist und Sie noch keinen DVB-C Kabelreceiver haben.

Ein deutliches Indiz für den analogen Empfang ist übrigens, wenn Sie in der Programmliste Ihres TV-Gerätes weder die Sender ONE, ZDFneo, noch Tagesschau24 finden. Wenn Sie vermuten, dass Sie noch Analogkunde sind, aber bisher keine Information Ihres Anbieters erhalten haben, wenden Sie sich bitte mit der Nachfrage direkt an Ihren Kabelnetzanbieter. Eine Reihe von Links zu solchen Anbietern finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Welches Digitalradio-Angebot gibt es über Kabel?

Bei Ihrem Kabelanbieter finden Sie das gesamte digitale Radioprogramm-Angebot des WDR und der ARD-Anstalten. Für die genaue Frequenzbelegung gibt es einen Kabelbelegungsplan, der von der zuständigen Landesmedienanstalt festgelegt wird. Bei Fragen wenden Sie sich bitte  direkt an Ihren Kabelanbieter.

Es ist selbstverständlich nach der Volldigitalisierung gewährleistet, dass Sie Ihr gewohntes WDR Radio- und TV-Programm weiter empfangen können. Welche Regionalprogramme des WDR in das Breitbandkabel eingespeist werden, hängt dabei ausschließlich von Ihrem Kabelnetzanbieter ab. Eine Liste der WDR-Hörfunkprogramme bei den Kabelnetzanbietern Unitymedia und Vodafone/Kabel Deutschland finden Sie hier verlinkt.

Stand: 02.08.2018, 21:05