Ressortvolontariat Online und Social Media

Johanna Stapf und Johannes Kolb

Ressortvolontariat Online und Social Media

Johanna Stapf – Ressortvolontärin Online und Social Media

Dass ich Journalistin werden will, war für mich schon früh klar. Ganz klassisch habe ich mit dem Start meines Politikwissenschafts-Studiums mehrere Jahre als freie Autorin bei einer Lokalzeitung in meiner Heimatstadt Mainz gearbeitet, Hospitanzen beim ZDF und SWR-Fernsehen absolviert – und habe schließlich durch eine Hospitanz in der Hauptabteilung Online des SWR den Online-Bereich kennen und lieben gelernt. Beim SWR habe ich als freie Mitarbeiterin im strategischen Social-Media-Bereich gearbeitet und bei Projekten den Hörfunk online begleitet. Für das Masterstudium hat es mich nach Köln verschlagen – und zum WDR. Dort war ich Teil des Social Media-Teams von 1LIVE, des funk-Formats "@stories.offiziell" und habe zuletzt auch für den SWR als Online-Nachrichtenredakteurin bei SWR aktuell gearbeitet.

Johannes Kolb – Ressortvolontär Online und Social Media

Als ich angefangen habe, in Tübingen Sportpublizistik zu studieren, wollte ich noch Print-Journalist werden. Schreiben, schreiben, schreiben und bloß keine Technik bedienen müssen! Im Studium kam dann aber zum Glück die Erkenntnis: Video ist mein Ding und gerade die Technik macht mir Spaß. Die Begeisterung für Kamera, Mikro und Schnitt hat mich nicht mehr losgelassen und ich habe so lange geübt, bis ich als freier Fotograf, Filmer und Videojournalist für verschiedene Lokalredaktionen arbeiten konnte. Bei einem halbjährigen Praktikum in der SWR-Sportredaktion konnte ich weitere journalistische Erfahrung sammeln und auch meine Fertigkeiten an der Kamera und am Schnittrechner weiterentwickeln. Außerdem habe ich ein Praktikum beim aktuellen Fernsehen im SR gemacht.

Das Ressortvolontariat Online und Social Media

…ist für uns die perfekte journalistische Ausbildung mit Spezialisierung! Der Online-und Social-Media-Bereich verändert sich ständig und man muss immer am Ball bleiben. Er erlaubt, Kreativität auszuleben und mit Text, Audio und Video Geschichten zu erzählen und sie mit einer aktiven Community zu teilen. Der Schwerpunkt unseres Volontariats findet in Online- und Social-Media-Redaktionen statt, aber wir bekommen auch einen guten Einblick in das lineare Programm. Was uns besonders gut gefällt: Wir können nicht nur ganz verschiedene Bereiche im WDR besuchen, sondern auch in externen Stationen Erfahrungen sammeln.

Ziel des Ressortvolontariats ist es, crossmedial im WDR arbeiten zu können und digitale Produkte zu entwickeln, mit einer Spezialisierung auf den Bereich Online und Social Media.

Die Bewerbungsfrist für das Ressortvolontariat Online und Social Media 19/20 ist abgelaufen. Über das nächste Auswahlverfahren informieren wir rechtzeitig an dieser Stelle.