Kunst und Depressionen: "Malen ist für mich existenziell"

Kunst und Depressionen: "Malen ist für mich existenziell"

Ohne Sendereihe 12.11.2019 01:08 Min. Verfügbar bis 12.11.2020 WDR Event Von Nadja Bascheck

Sven Bußmann hat nach einem Krankenhausaufenthalt wegen Depressionen zur Kunst gefunden - und ins Künstlerhaus Lydda in Bethel. Im Interview erklärt er, warum Malen für ihn nicht unbedingt eine Therapie ist, aber trotzdem "existenziell".