Beate Preisler M.A.

stellv. Vorsitzende des WDR-Verwaltungsrats

Beate Preisler M.A.

1958 in Bremerhaven geboren.

1977-1987 Redakteurin Verlagsgemeinschaft Nordsee-Zeitung Bremerhaven.

1987-1995 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung für das Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Philosophie und Germanistik an der Universität zu Köln, M.A.

Beate Preisler M.A.

Beate Preisler

1997 Konzeption, Organisation und Moderation für die Hans-Böckler-Stiftung an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam/Babelsberg: "Zaster - Zaster - Herzklabaster. Frauen und Geld in Film und Gesellschaft".

1998 bis 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

1999-2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des European Institute for the Media in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

2000-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei AIM. KoordinationCentrum für die Ausbildung in Medienberufen, Köln.

2003 Dokumentation der regionalen Expertenkonferenz "Anforderungen an eine Berufsberatung im Wandel: Die Medienbranche als Motor und Problemfall"; Projektdokumentation Handbuch "How to counsel tomorrow? Aspects of future vocational counselling in the media sector" (MediaCoach-Projekte, AIM).

2004 Strategie und Unternehmensentwicklung für ein Start-up-Unternehmen.

2005-2007 Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin der Feminale, Internationales FrauenFilmFestival, Köln.

Seit 2008 Programmkoordinatorin, Online-Redakteurin und Vorstandsmitglied beim Kölner Frauengeschichtsverein; Co-Leiterin, Kuratorin und Moderatorin bei exposed, Festival für erste Filme.

2009-2012 Mitglied des WDR-Rundfunkrats für die Gewerkschaft ver.di, Landesbezirk Nordrhein-Westfalen, Fachgruppe Medien, Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk, Betriebsverband Nordrhein-Westfalen; Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses.

Seit Dezember 2012 stellv. Vorsitzende des WDR-Verwaltungsrats.

Seit 2013 im Beirat Institut für Rundfunkökonomie an der Universität zu Köln und im Kuratorium der Heinrich Hertz-Stiftung, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Seit März 2014 im Aufsichtsrat der WDR mediagroup GmbH.

Am 14. Juni 2015 ist Beate Preisler verstorben.