Mseventyfive

Der Chor "Mseventyfive" vor einer verspiegelten Wand

Mseventyfive

Der Chor Mseventyfive aus Moitzfeld (Bergisch Gladbach) ist noch relativ jung. Vor zwei Jahren hat sich eine bunte Truppe aus Männern und Frauen zusammengefunden, um gemeinsam Musik zu machen.

Der erste Impuls ging von Susanne Meyer aus. Auf der Suche nach einem neuen Hobby kam ihr die Idee einen Chor zu gründen. Julie ließ sich vom Tatendrang ihrer Freundin anstecken und half mit, Mitglieder zu akquirieren. So nahmen die beiden den Hörer in die Hand und klingelten Bekannte und Verwandte durch. Zusammengekommen sind Nachbarn, alte Freunde, Ehepartner und die eigenen Kinder. Die bunte Truppe im Alter von 17 bis 50 Jahren kommt nun immer mittwochs zusammen, um gemeinsam zu singen. Der erste Proberaum hatte die Adresse Moitzfeld 75, woraus der Name Mseventyfive entstanden ist.

Die Sänger sind alle Quereinsteiger: Keiner von ihnen hat eine musikalische Ausbildung. Doch sie können sich auf die musikalische Erfahrung der Chorleiterinnen Julie und Susanne verlassen. Beide singen seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bands und wechseln sich bei Mseventyfive mit dem Dirigat ab. Die Arrangements der Chorstücke überlegen sich die Frauen selbst und studieren sie dann mit den einzelnen Stimmlagen ein. Das alles ohne Noten.

Das Repertoire des noch jungen Chors stellt sich aus den Lieblingsliedern der Sänger zusammen. Dies geht vom Yoga Mantra, über Afrikanische Musik bis hin zu Popsongs von Ed Sheeran, Coldplay oder U2.