Fragen und Antworten

Logo Chorwettbewerb

Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zur Teilnahme am Chorwettbewerb? Hier finden Sie Antworten.

(Änderung am 25.03.2019)

Wann findet der Wettbewerb 2019 statt?

Die genauen Produktionstermine stehen noch nicht fest, werden aber so schnell wie möglich nachgereicht. Der Wettbewerb wird auch in 2019 voraussichtlich wieder im November/Dezember stattfinden.

Welche Chöre dürfen sich bewerben?

Wir freuen uns über Bewerbungen, die die ganze Vielfalt der Chorlandschaft bei uns im Westen abdecken. Egal welche Musikrichtung: überraschen Sie uns und unsere kompetente Vorauswahl-Jury.

Wie kann man sich bewerben?

Wir möchten uns einen repräsentativen Eindruck von Ihrem Chor verschaffen. Am besten dafür geeignet ist ein Video, aber falls Sie von Ihrem Chor kein Video haben, helfen uns auch Fotos und eine gute Tonaufnahme. Wenn es Videos auf YouTube gibt, nennen Sie uns in Ihrem Bewerbungsanschreiben gern die Links.
Es kommt überhaupt nicht auf eine professionelle Produktion an, sondern wir wollen wissen wie der Chor klingt und wie er auf der Bühne wirkt.

Dürfen wir singen, was wir wollen?

Bei der Bewerbung können Sie mit ihrem Chor jeden Song einreichen, der Ihr Können am besten zeigt. Für die Auftritte in der Vorentscheidungs-Runde wünschen wir uns bekannte Songs, die Zuschauer begeistern können. Das gilt auch fürs Halbfinale und Finale.

Für das Finale muss jeder Chor einen Weihnachtssong vorbereiten.

Dürfen wir Instrumente zur Begleitung mitbringen, wie wir möchten?

Wir stellen bei den regionalen Wettbewerben ein Klavier. Den Pianisten sollte der Chor stellen. Außerdem dürfen zwei weitere Instrumente mitgebracht werden.

Im Halbfinale und Finale steht ein Flügel zur Verfügung. Auch hier muss der Pianist vom Chor gestellt werden.

Dürfen wir unsere Mikrofone mitbringen?

Wir möchten die Mikrofonierung unseren Profis von der Produktion überlassen. Sie können Ihre Wünsche mitteilen, wir können aber nicht garantieren, dass jeder Wunsch erfüllt wird. Es liegt aber auch in unserem Interesse, dass jeder Chor auf der Bühne so gut wie möglich klingt.

Wieviel Zeit müssen wir einplanen?

Wenn Sie mitmachen, dann müssen Sie einen bis zwei Drehtage mit unseren Kamerateams einplanen. Das wird individuell abgesprochen.
Zusätzlich müssten Sie sich für den Vorentscheid darauf einstellen, dass die Produktion im November einen Freitag und einen Samstag in Anspruch nimmt. Für das Halbfinale und das Finale sind jeweils ein Proben- und ein Aufzeichnungstag zu veranschlagen.
Die genauen Produktionstermine stehen noch nicht fest, werden aber kommuniziert, sobald hierzu eine Entscheidung getroffen wurde.

Müssen wir alleine anreisen?

Die An- und Abreise zu den Live-Shows organisieren wir. Wir werden Sie mit Bussen abholen – je nach Größe des Chores. Die Anreise zum Vorentscheid müssen Sie selber organisieren.

Müssen wir selber für die Übernachtung sorgen?

Das machen wir beim Halbfinale und Finale für Sie. Ob eine Übernachtung notwendig ist, ergibt sich je nach Herkunftsort und Entfernung des Chores. Wir bringen Sie zwischen den Proben und Auftritt unter. Beim Vorentscheid wird es keine Übernachtung geben.

Bekommen unser Angehörigen Karten für Finale und Halbfinale?

Im Halbfinale bekommt jeder Chor 20 Karten für Freunde, Fans und Familie. Für das Finale stellen wir jedem Chor 30 Karten zur Verfügung. Ansonsten können Sie sich die weiteren Karten über das normale Ticketsystem besorgen.

Wer entscheidet am Ende, wer "Der beste Chor im Westen" wird?

Das Publikum wird am Ende per Telefon- oder SMS-Voting entscheiden, wer der beste Chor im Westen 2019 wird. Allerdings müssen die fünf Chöre im Finale eine kleine Hürde überwinden: Sie müssen die Jury mit ihrem ersten Song überzeugen, dass sie in die "nächste Runde" einziehen dürfen. Denn nur drei der fünf Chöre dürfen den Zuschauern ihren Weihnachtssong präsentieren. Und erst danach wird abgestimmt.

Stand: 25.03.2019, 12:28