Tolle, Pilz und Bienenkorb

Tolle, Pilz und Bienenkorb

Von Stefanie Hallberg

Tina Turner ohne Mähne? Karl Lagerfeld ohne Zöpfchen? Unvorstellbar! Ausgefallene Frisuren können zum Kult werden, besonders wenn Stars sie tragen. Dann beeinflussen sie Millionen von Menschen, die alle beim Friseur eins haben wollen: einen berühmten Look.

Elvis

Elvis alias "The Singing Quiff" – die singende Tolle. Das geföhnte Schmuckstück gehört wohl zu den legendärsten und am häufigsten kopierten Frisuren überhaupt.

Elvis alias "The Singing Quiff" – die singende Tolle. Das geföhnte Schmuckstück gehört wohl zu den legendärsten und am häufigsten kopierten Frisuren überhaupt.

Tina Turner ohne Mähne – undenkbar! Egal ob die Haarpracht mal abgestuft, länger oder glattgebügelt ist, der Look der Pop-Diva ist unverkennbar.

Am Anfang ihrer Karriere trugen die Beatles die Haare nach hinten gekämmt. Bei einem Auftritt in Hamburg kam die Wende, als die Fotografin Astrid Kirchherr den vier Engländen aus Liverpool riet, sich die Haare rund schneiden zu lassen. Seitdem ist in Deutschland "Pilzköpfe" ein Synonym für die Band.

Verhalf der "Bienenkorb" Amy Winehouse zum Ruhm oder war es umgekehrt? Die Frisur war in den 60ern total in, erlebte aber durch Amy ein Revival.

Nina Hagen, das steht für schrill und bunt und provokant. Der Punk-Style der Sängerin spiegelt sich auch in ihrer Haarpracht wider.

Boy Georges markantestes Merkmal ist sein modäner Haarstil. Mal trug er lange Zöpfe, mal sehr kurz mit Bart, mal eine ultra-grell gestylte Haarpracht.

Bob Marleys Dreadlocks sind der Ausdruck einer ganzen Bewegung. Durch den Raggae-Musiker wurden verfilzte Kopfhaare und Rastafari-Kultur weltbekannt.

Das krasse Gegenteil: Sinéad O'Connors Beinah-Glatze, frei nach dem Motto "Nothing compares to you".

Zu den Kultfrisuren unserer Zeit gehört zweifelsohne auch die Hochsteckfrisur von Audrey Hepburn alias Holly Golightly im Film "Frühstück bei Tiffany".

Karl Lagerfeld kann man sich nur schwer mit einer adretten Kurzhaarfrisur vorstellen. Der weiße Pferdeschwanz ist und bleibt neben der schwarzen Sonnenbrille sein Markenzeichen.

Fußballer-Frisuren werden regelmäßig reihenweise kopiert. So auch die von Fußball-Star Sergio Ramos. Sein Markenzeichen: ein Undercut, der an den Seiten und am Hinterkopf ganz kurz geschnitten ist. Mit dem prachtvollen Bart eine ganz besondere Kombination.

Lange Matte und der Seitenscheitel extravagant von links nach rechts. Günter Netzers Look war in den 70ern noch diskussionswürdig. Er ist ihm all die Jahre treu geblieben. Zwar erschien Netzer 2012 in einer Fernsehwerbung mit Glatze – aber die war nur künstlich.

Stand: 30.11.2018, 11:19 Uhr