Adriano Celentano wird 84

Adriano Celentano wird 84

Von Philip Stegers

Adriano Celentano kennen die meisten dank seiner handfesten Komödien, sein unverwüstliches "Azurro" ist die heimliche Nationalhymne Italiens. Am 6. Januar 2022 feiert der Sänger und Schauspieler seinen 84. Geburtstag.

Adriano Celentano und seine Mutter

Adriano Celentano wächst in einer Arbeitervorstadt von Mailand in ärmlichen Verhältnissen auf. Seine bescheidene Herkunft verleugnet er nie – einer der Gründe für seine riesige Popularität in Italien.

Adriano Celentano wächst in einer Arbeitervorstadt von Mailand in ärmlichen Verhältnissen auf. Seine bescheidene Herkunft verleugnet er nie – einer der Gründe für seine riesige Popularität in Italien.

Schon früh stellt er sein großes komödiantisches Talent unter Beweis. Als 16-Jähriger gewinnt er einen Wettbewerb mit einer Imitation des notorisch überdrehten Slapstick-Komikers Jerry Lewis.

Geradezu wegweisend ist sein Gespür für den damals völlig neuen Rock’n’Roll. 1956 gründet er seine erste Band, die "Rock Boys" und wird mit seinen auf italienisch gesungenen Songs zum nationalen Elvis-Stellvertreter.

Als Schauspieler ist Adriano Celentano bald auf Komödien und die Rolle des tölpelhaften Frauenhelden abonniert. In "Serafino, der Schürzenjäger" spielt er 1968 einen omnipotenten Schafhirten, der mit seiner Cousine verheiratet werden soll.

Im echten Leben ist Adriano Celentano seit 1964 mit der Sängerin und Schauspielerin Claudia Mori verheiratet. Das Ehepaar hat drei Kinder, die ebenfalls im Showgeschäft tätig sind.

Der Hühnerflüsterer: In "Bingo Bongo" spielt er einen unter Schimpansen aufgewachsenen Mann, der sich mit Tieren unterhalten kann, allerdings an der menschlichen Zivilisation scheitert.

In der Gaunerkomödie "Bluff" demonstrieren Anthony Quinn und Adriano Celentano als gewiefte Trickbetrüger, dass sie auch wahnsinnig cool rauchen können.

Zwei, die sich ziemlich gut verstehen: Mit Ornella Muti dreht er nicht nur "Der gezähmte Widerspenstige" und "Gib dem Affen Zucker", mit ihr hat er auch eine heiße Affäre. Als das ganze dummerweise auffliegt, bittet Adriano Celentano seine Familie öffentlich um Verzeihung.

Das Patentrezept für viele seiner insgesamt 37 Kinofilme: eine schöne Frau und jede Menge Klamauk in Verbindung mit dem Mut zur eigenen Häßlichkeit. Auf der Leinwand ist sich Adriano Celentano für keinen Quatsch zu schade.

Als Showmaster genießt er im italienischen Fernsehen absolute Narrenfreiheit, denn seine Sendungen haben teilweise Einschaltquoten von 50 Prozent. Er verbindet seine Provokationen oft mit Gesellschaftskritik. Regierungschef Silvio Berlusconi fordert er 2005 zum Rücktritt auf, um stattdessen als Comedian zu arbeiten.

In dem Lied "Il ragazzo della via Gluck" besingt Adriano Celentano 1966 die Straße, in der er als Kind aufwuchs, bevor es ihn in die große weite Welt zog. Namensgeber der Straße ist der deutsche Komponist Christoph Willibald Gluck.

Seinen größten Hit landet er 1968 mit "Azurro", das bald zur heimlichen italienischen Nationalhymne wird. Ebenfalls unbedingt hörenswert: sein in komplettem Quatsch-Englisch gesungener Titel "Prisencolinensinainciusol".

Ein kahlgeschorener Adriano Celentano zu Gast bei "Der Große Preis" mit Showmaster Wim Thoelke. Die Anreise zur Sendung absolviert er aus Flugangst mit dem Auto. Auch vor dem Aufenthalt in Fahrstühlen und Tunneln fürchtet er sich.

Wir gratulieren ganz herzlich zum 84. Geburtstag! Buon compleanno, Adriano Celentano!

Stand: 06.01.2022, 00:00 Uhr