Jeck im Bergischen

Jeck im Bergischen

Wuppdika, helau und alaaf - auch das Bergische Land ist seit 11 Uhr 11 fest in der Hand der Jecken. Die Möhnen haben die Rathäuser gestürmt und feiern ausgelassen Weiberfastnacht.

Kinderprinzenpaar Janine II. und Robin I. versuchen dem Filialleiter der Sparkasse in Wülfrath den Schlüssel zu entreißen.

Kinderprinzenpaar Janine II. und Robin I. versuchen dem Filialleiter der Sparkasse in Wülfrath den Schlüssel zu entreißen.

Kinderprinzenpaar Janine II. und Robin I. versuchen dem Filialleiter der Sparkasse in Wülfrath den Schlüssel zu entreißen.

In Wülfrath wurde die Sparkasse gestürmt, denn die Kassen im Rathaus sind leer.

Bürgermeister Johannes Mans schunkelt in Radevormwald umringt vom weiblichen Dreigestirn und Ehefrau Kornelia (r.).

Im Straßenkarneval darf´s in Rade ruhig bunt und schrill sein.

Funkemariechen in Rade: Auch die Jüngsten sind hier schon jeck.

"Solig lot jonn" rufen die Jecken in Solingen.

Um 11.11 Uhr trafen sich die Möhnen am Walder Rundling.

Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach feierte ausgelassen mit.

Wuppdika! Viel los war auch bei der Schlüsselübergabe im Wuppertaler Rathaus.

Schlüsselübergabe in Wuppertal mit Oberbürgermeister Andreas Mucke, verkleidet als Räuber Hotzenplotz.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz übergibt den Schlüssel im Remscheider Rathaus.

Mit Tanzgarde, Band, Frikadellen und Bier wurde im Remscheider Rathaus gefeiert.

Besonders früh dran waren die Jecken in Wipperfürth. Hier wurde das Rathaus bereits um 10.11 Uhr gestürmt.

Mit einem lauten "Kalldu" entrissen die Jecken in Engelskirchen Bürgermeister Gero Karthaus das Zepter.

Stand: 01.03.2019, 15:51 Uhr