Endlich Karneval – die Session ist eröffnet

Jecke am Hauptbahnhof Köln

Endlich Karneval – die Session ist eröffnet

Endlich geht es wieder los: Die Karnevalssession ist offiziell eröffnet. In den Karnevalshochburgen fieberten Tausende von Jecken trotz Kälte beim Countdown mit. Den ganzen Freitag (11.11.2016) über blieb es weitgehend friedlich.

Jecke

Himmel grau? Himmel blau!

Auf dem Heumarkt in Köln war es bereits am Freitagmorgen rappelvoll. Tausende von Jecken eröffneten dort offenbar zwei Minuten zu früh – um 11.09 Uhr – die Session. Der Grund dafür blieb bislang unklar. Zum Auftakt schunkelten die Karnevalfans unter anderem zum ewigen Hit der Höhner "Wenn dat Trömmelsche jeht". Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker stand in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kinderdreigestirn parat, um per Konfettikanone den Startschuss für den Karneval zu geben. Kinder stehen beim aktuellen Kölner Sessionsmotto im Mittelpunkt: "Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck" (Wenn wir unsere Kinder sehen, sind wir von den Socken). Das Kinderdreigestirn trug als Kommentar zum Motto rot-weiße Ringelsocken als Mützen. Und dann wurde gemeinsam weitergeschunkelt und -gefeiert – mit kölschen Hits von Cat Ballou, Brings, Kasalla oder Querbeat.

Köln: 16 Personen in Gewahrsam

Jecke am Dom werden von einem Polizisten fotografiert

Meist blieb es für die Polizei friedlich

In Köln war die Polizei mit 800 Beamten im Einsatz. Die Zwischenbilanz am Abend: 16 zumeist alkoholisierte Personen wurden in Gewahrsam genommen. Es gab sechs Festnahmen. Bei einer Messerstecherei wurde ein Mann verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde vorläufig festgenommen. Die Kölner Feuerwehr meldete, dass zwischen 7 und 21 Uhr 583 Mal die Rettungswagen alarmiert wurden. Das liege deutlich über dem Niveau des Vorjahres mit 513 Einsätzen. Aus der Altstadt mussten 37 Menschen in Krankenhäuser gebracht werden.

Köln: grauer Himmel - bunte Jecken

Kalt und Nieselregen - egal. Es geht wieder los: Tausende Jecken feierten und schunkelten auf dem Kölner Heumarkt. Um 9 Uhr startete dort das Bühnenprogramm, etwas zu früh um 11.09 Uhr wurde die Session mit großem Alaaf eröffnet.

Qualle

Karneval! Da strahlt die Qualle.

Karneval! Da strahlt die Qualle.

Endlich wieder "Kölle Alaaf" - die Party kann beginnen.

Die Session ist eröffnet und der ganze Heumarkt hebt die Hände zum Himmel.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker und das Kinderdreigestirn - bei der etwas zu frühen Eröffnung um 11.09 Uhr.

Die Räuber bringen die jecke Menge zum Schunkeln.

Querbeat schlägt auf dem Heumarkt wildere Töne an.

Der Heumarkt war bereits um 10 Uhr überfüllt, sodass viele Jecken in der Umgebung feiern mussten.

Kein Platz auf dem Heumarkt? Kein Problem für Harlekins - die Stimmung ist auch jenseits des Zauns spitze.

Mexiko in Kölle - auch Totenköpfe feiern Karneval.

Doch nicht bei Obama, sondern in Köln: Donald Trump

Konfetti im Morgengrauen - damit brachten sich die ersten Jecken in Köln bereits um kurz nach 8 Uhr in Stimmung.

Auch drei Musketiere wurden bereits frühmorgens am Heumarkt gesichtet.

Um kurz vor halb neun füllt sich der Bahnhofsvorplatz - viele verstecken ihr Kostüm noch unter der Winterjacke.

Kurz darauf: Stimmung vor dem Dom

Weitsichtige Jecke haben sich für ein winterfestes Kostüm entschieden - warme Kopfbedeckung inklusive.

Aber es geht auch anders: Schönheit vor Wärme.

Und auch Männer können "in Schönheit frieren".

Ein Selfie vor Dom muss natürlich sein.

Und dann gibt es noch die erste Selfie-Hilfe vom Freund und Helfer.

Elfenflug vorm Dom - an Karneval ist nichts unmöglich.

Super Marios haben schon vor 11.11 Uhr "ne superjeile Zick".

Superhelden ebenso

Hoppeditz in Düsseldorf, Kanonen in Bonn, Märchenprinz in Aachen

Jecken feierten heute überall – auch in Irland...

In Düsseldorf fieberten die Karnevalisten der 5. Jahreszeit in der Altstadt vor dem Rathaus entgegen. Um 11.11 Uhr erwachte dort der Erzschelm Hoppeditz und läutete die Session mit einer seiner berühmt-berüchtigten Reden ein, bei der nicht nur die Lokalpolitik kritisch aufs Korn genommen wurde, sondern auch die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten Thema war. Das Karnevalsmotto der Düsseldorfer in dieser Session: "Uns kritt nix klein – Narrenfreiheit, die muss sein".

Auf dem Bonner Marktplatz wurde es um 11.11 Uhr ziemlich laut – denn die Session wird dort traditionell mit Kanonenschüssen begrüßt. Es gab Live-Musik und Party. Gefeiert wird in dieser Session unter dem Motto "Bonn met Hätz". In Aachen trafen sich die Jecken am Kugelbrunnen in der Adalbertstraße. Dort eröffnete der Aachener Oberbürgermeister gemeinsam mit Prinz Karneval und dem Aachener Märchenprinzen die Session.

Immer live dabei: #wdrjeck

Jecke Bilder und Infos von den Karnevals-Hotspots in ganz NRW gibt es unter www.karneval.wdr.de und bei Twitter und Facebook unter #wdrjeck. Auf Snapchat haben wir die Kölner Karnevalsband "Querbeat" bei ihrem Auftritt auf dem Kölner Heumarkt begleitet.

Stand: 11.11.2016, 21:56