Immer lustig! Familiengeschichten - Von Ekel Alfred bis zu den Mockridges

Familie Tetzlaff v.li.n.re.: Michael (Diether Krebs), Else (Elisabeth Wiedemann), Alfred (Heinz Schubert) und Rita (Hildegard Krekel)

Immer lustig! Familiengeschichten - Von Ekel Alfred bis zu den Mockridges

Ob "Ekel Alfred", "Al Bundy", Mutter Beimer" oder "Babba Hesselbach": wir alle lieben Familienserien! Warum? Weil sie Drama, Witz und große Gefühle bieten, weil wir uns dort zu Hause fühlen können. Die Fernsehverwandtschaft ist nämlich genauso wie unsere eigene: verrückt, streitsüchtig und absurd! Aber immer auch liebenswert! Und wenn dann die anderen noch schlimmere oder schrägere Probleme haben, dann sind die eigenen doch mit viel Humor umso erträglicher. Das ist es, was uns alle seit Jahren so anzieht und begeistert an den lustigen Familienserien.

amilie Mockridge mit v.l. vorn: Jeremy, Bill, Margie mit Mops Berta, und Liam; Reihe dahinter v.l. Matthew , Luke und Nicky; stehend hinten Lenny

Angefangen hat das alles 1954 mit der "Familie Schölermann", an deren Alltag wir jede Woche teilnehmen konnten. Wir litten und lachten mit den "Unverbesserlichen", erkoren Inge Meysel zur "Mutter der Nation", wir grölten die Melodie der "Schwarzwaldklinik" mit und rätselten, ob "Onkel Ludwig" und "Vera Drombusch" sich am Ende doch noch kriegen. Nicht zu vergessen: "Alf" der außerirdische Familienzuwachs, die kölschen "Fußbroichs" und die saarländische "Familie Heinz Becker".

An sie alle und noch viel mehr erinnern sich Frank Goosen, Hella von Sinnen, Mickey Beisenherz, Marie-Luise Marjan, Tom Gerhardt und andere Prominente. Und sie outen sich dabei noch als echte Familienserienjunkies! 90 Minuten komische Unterhaltung über und für die ganze Familie!

Stand: 14.03.2019, 11:18