Femme Fatale: Und ewig lockt das Weib

Femme Fatale: Und ewig lockt das Weib

Von Philip Stegers

Sie betören mit ihrer erotischen Ausstrahlung und manipulieren gnadenlos für ihre Zwecke. Schauspielerinnen wie Marlene Dietrich und Rita Hayworth verdrehen in frühen Filmen Männern den Kopf und stürzen sie reihenweise ins Verderben.

Mae West in "I'm No Angel"

Mae West ist 1932 trotz Schulterflügeln in "I'm No Angel" nur bedingt engelhaft unterwegs. Der selbstbewussten Schauspielerin und Drehbuchautorin wird das berühmte Zitat zugeschrieben: "Ist das eine Pistole in deiner Hose oder freust du dich nur, mich zu sehen?"

Mae West ist 1932 trotz Schulterflügeln in "I'm No Angel" nur bedingt engelhaft unterwegs. Der selbstbewussten Schauspielerin und Drehbuchautorin wird das berühmte Zitat zugeschrieben: "Ist das eine Pistole in deiner Hose oder freust du dich nur, mich zu sehen?"

"Der Blaue Engel": Eigentlich ist der pedantische Professor Rath im Auftrag der Moral unterwegs und verfällt dabei doch Varieté-Sängerin Lola Lola (Marlene Dietrich). Nachdem sein Vermögen aufgebraucht ist, lässt ihr Interesse an ihm dummerweise deutlich nach.

Zwei Jahre später verführt Marlene Dietrich in "Blonde Venus" aus der Not heraus einen Millionär. Sie ist mal wieder eine verruchte Sängerin, hat aber diesmal zumindest ehrbarere Motive. Zuhause liegt ein kranker Ehemann, dem das Geld ihres Wohltäters zugute kommt.

Rita Hayworth legt in "Gilda" den wohl berühmtesten Handschuh-Striptease der Filmgeschichte hin. Ansonsten verbringt sie in dem Film viel Zeit damit, ihren Ex-Freund eifersüchtig zu machen und sich mit einem Gangsterboss einzulassen.

In Billy Wilders sarkastischem Meisterwerk "Sunset Boulevard" gerät ein mittelloser Drehbuchautor in die Fänge einer Stummfilm-Diva, die nicht wahrhaben möchte, dass ihre Zeit längst vorbei ist. Die unglückselige Liebschaft endet für ihn als Leiche im Swimming Pool.

Brigitte Bardot zieht 1956 als Juliette in "... und ewig lockt das Weib" alle Register und verdreht nicht nur dem wesentlich älteren Eric (Curd Jürgens) den Kopf mit ihrem Schmollmund.

In dem Film Noir-Klassiker "Der Malteser Falke" verschenkt Privatdetektiv Sam Spade (Humphrey Bogart) sein Herz gleich an zwei undurchschaubare Frauen. Wie gut, dass Sekretärin Effie ihm tatsächlich nur Feuer geben möchte – ganz ohne Hintergedanken.

In dem Thriller "Niagara" feiert Marilyn Monroe 1953 ihren großen Durchbruch in Hollywood. Der Versuch, in dem Film ihren Mann umzubringen, geht allerdings schief. Stattdessen wird sie von ihrem rachsüchtigen Gatten ermordet, der ihr nach Vollendung der Tat aber immerhin gesteht, sie unendlich geliebt zu haben.

Stand: 13.05.2019, 15:34 Uhr